You are currently viewing Ice Dragons wollen Herne noch einmal großen Kampf liefern

Ice Dragons wollen Herne noch einmal großen Kampf liefern

Viertes HEV-Duell unter besonderen Vorzeichen

Zeit der Endspiele – der Herforder Eishockey Verein startet in der Oberliga Nord mit dem Heimspiel gegen den Westfalenkonkurrenten Herner EV Miners heute ab 19.30 Uhr in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ in eine äußerst wichtige Woche im Kampf um die PrePlayOff-Plätze. Im langgezogenen Endspurt der Hauptrunde verspricht nahezu jede Spielansetzung Spannung und auf die Ice Dragons warten 16 Endspiele, in denen möglichst viele der zu vergebenen Punkte eingefahren werden sollen, um mit dem Erreichen der PrePlayOff-Plätze den sicheren Klassenerhalt zu realisieren. Es ist auch die Zeit, in der hoffentlich viele Herforder Eishockeyfans endlich wieder den Weg ins Eisstadion finden werden, um ihr Team lautstark zu unterstützen und mithelfen, der Mannschaft noch ein paar Prozent mehr mit auf den Weg zu geben.

An Kampfkraft hat es zuletzt nicht gemangelt. Aufopferungsvoll hat die Mannschaft von Chefcoach Michael Bielefeld am vergangenen Sonntag bei den favorisierten Icefighters gekämpft, am Ende aber eine unglückliche 3:2-Niederlage hinnehmen müssen. „Wir werden weiterkämpfen und alles geben und irgendwann wird das auch wieder Punkte bringen“, hatte der Herforder Trainer unmittelbar nach dem Spiel Mut gemacht.

Dass die Ice Dragons gegen Herne in der Lage sind etwas auszurichten, zeigten die beiden letzten Duelle. Nachdem Spiel 1 deutlich mit 5:1 an die Miners ging, verlor Herford die zweite Partie erst mit 2:3 unglücklich nach Verlängerung, nahm jedoch einen wichtigen Zähler mit nach Hause. Noch besser machten es die Ostwestfalen im dritten Aufeinandertreffen als man beim 3:2-Sieg nach Overtime sogar zwei Zähler ergatterte. 0 Punkte – 1 Punkt – 2 Punkte – ob diese Zahlenreihe heute fortgeführt wird, zeigt sich ab 19.30 Uhr in der mit Spannung erwarteten heutigen Begegnung.

Beide Mannschaften benötigen dringend Punkte, um ihre jeweilige Tabellenposition zu festigen oder sogar zu verbessern, doch während Herford immer auch nach unten auf die PlayDown-Plätze schauen muss, versucht Herne eher den Blick nach vorne zu richten, möchte man doch gerne die PlayOff-Plätze erreichen und sich im Kampf um den DEL2-Aufstieg eine möglichst gute Ausgangslage für die Vergleiche mit den Süd-Oberligisten erarbeiten.

Im Laufe des Spieltages werden letzte Untersuchungen zeigen, inwieweit sich der zuletzt arg ausgedünnte Spielerkader der Ice Dragons wieder auffüllt. Sollte alles nach Plan laufen, stehen wieder mehr Spieler zur Verfügung, womit einem spannenden HEV-Duell nichts mehr im Wege steht. Das Spiel findet unter 2G-Bedingungen statt, lediglich im Drachenclub gelten 2G+-Regeln. Tickets stehen online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4172 sowie im Marktkauf Herford (Information Fachmarkt) und in den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen zur Verfügung. Mit dem Einlass ab 18.30 Uhr öffnet auch eine Abendkasse. Zudem wird die Begegnung live auf www.sprade.tv übertragen. – som