You are currently viewing Ice Dragons wollen Abwehrriegel knacken

Ice Dragons wollen Abwehrriegel knacken

Vollgas geben – der Herforder Eishockey Verein trifft in der Oberliga Nord im letzten Heimspiel vor Heiligabend ab 20.30 Uhr in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ auf die Crocodiles Hamburg. Da die Sonntagsbegegnung bei den Saale Bulls Halle aufgrund mehrerer Corona-Fälle im Team der Hallenser verschoben wird, kann sich die Mannschaft von Chefcoach Michael Bielefeld ganz auf die Heimaufgabe konzentrieren.

Die Crocodiles zeigten zuletzt oftmals in der Defensive eine sehr starke Leistung, kassierten nur wenige Gegentreffer und legten somit die Grundlage für ihre derzeit gute Form. In der Nachholbegegnung gegen Leipzig gab es am Dienstag einen 1:0-Erfolg, bei dem der Abwehrriegel allen Angriffen stand hielt. Die Hamburger haben Kurs in Richtung PlayOff-Plätze genommen und finden sich aktuell auf dem vierten Tabellenplatz wieder, den sie gerne dieses Wochenende stabilisieren wollen.

Doch auch der HEV meldet Ansprüche an. Durch gute Auftritte in den vergangenen Wochen, hat man sich im Mittelfeld festgesetzt, schaut zwar immer auf die Verfolger, möchte sich jedoch gerne an die Top 6 der Liga heranarbeiten. Im Oktober gab es im Hinspiel ein deutliches 9:3 für die Crocodiles und die Ice Dragons brennen darauf, nun eine deutlich bessere Leistung auf das Eis zu zaubern und sich möglichst mit einem Sieg zu revanchieren.

Die Begegnung in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ bildet den Auftakt auf die intensivste Zeit der Vorrunde. Ein Eishockeyhighlight jagt bei den Ostwestfalen das nächste und in den kommenden 24 Tagen stehen noch fünf weitere Heimspiele sowie drei Auswärtsspiele auf dem Programm, sofern keine Spielverlegungen wie am Sonntag in Halle hinzukommen.

Ab sofort wird wieder die besondere Atmosphäre im kleinsten Eisstadion der Oberliga vorherrschen und die Herforder Cracks dürfen sich der tollen Unterstützung von den Rängen gewiss sein. Die Begegnung gegen Hamburg findet unter 2G-Bedingungen statt. Tickets sind online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4348 , im Marktkauf Herford (Information Fachmarkt) sowie in den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen erhältlich. Zudem öffnet mit dem Einlass ab 19.30 Uhr eine Abendkasse. Für Daheimgebliebene wird das Spiel live auf www.sprade.tv übertragen.