You are currently viewing Ice Dragons spielen gegen die Topteams

Ice Dragons spielen gegen die Topteams

Hammerwochenende – auf den Herforder Eishockey Verein warten am kommenden Wochenende gleich zwei Topteams der Oberliga Nord. Am Freitag ist die Mannschaft um Kapitän Björn Bombis zu Gast bei den Tilburg Trappers, bevor am Sonntag zum Heimspielauftakt der amtierende Nord-Meister Hannover Scorpions Gegner in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ ist. Die Ice Dragons versuchen dabei, den Rückenwind aus dem 5:2 (0:2/3:0/2:0)-Derbysieg in Hamm mitzunehmen und wollen gegen beide Favoriten versuchen, etwas Zählbares einzufahren.
Die Tilburg Trappers sind nicht nur das stärkste Eishockeyteam der Niederlande, sie dürften auch in der Oberliga wieder zu den Topmannschaften zählen. Mit einem deutlichen 9:4 (5:2/1:1/3:1)-Erfolg über die Rostock Piranhas starteten die Trappers sehr stark in die neue Saison und unterstrichen dabei ihre Ambitionen. Die Niederländer, nahezu identisch mit der Nationalmannschaft, vertrauen auf fast das gleiche Team wie in der Vorsaison. Neu ist lediglich der Kanadier Brett Bulmer, der von den Hannover Indians wechselte und somit Mitch Bruijsten (jetzt Moskitos Essen) ersetzt. Die Ice Dragons werden sich in Tilburg nicht nur auf einen spielstarken Gegner einstellen müssen, sondern werden auch auf ein stimmungsvolles Ambiente treffen. 1600 Besucher unterstützten die Trappers am ersten Spieltag und es darf davon ausgegangen werden, dass auch gegen Herford das Ijssportcentrum gut besucht sein wird.

Das Spiel in Tilburg beginnt um 20.00 Uhr, für Daheimgebliebene überträgt Sprade TV die Begegnung live.
Am Sonntag folgt das erste Heimspiel der Oberligasaison 21/22 für den HEV. Zu Gast in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ ist um 18.00 Uhr mit den Hannover Scorpions der amtierende Meister der Nordstaffel. Bereits in der Vorbereitung trafen beide Teams aufeinander, wobei es in Herford beim 5:3-Sieg für die Gäste recht knapp zuging. Für die Scorpions wurde die weitere Vorbereitung aufgrund von Corona-Fällen innerhalb der Mannschaft nach diesem Duell abrupt beendet und erst mit dem kommenden Wochenende kehren die Niedersachsen in den Spielbetrieb zurück. Somit bleibt abzuwarten, inwieweit Hannover die fehlende Trainings- und Wettkampfpraxis kompensieren kann.

Das Spiel findet unter den bekannten 3G-Bedingungen statt. Karten können online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4058 erworben werden. Zusätzlich sind Tickets ab Freitagvormittag am Informationsschalter im Fachmarkt des Marktkaufs Herford im Vorverkauf erhältlich. Die Tageskarten kosten 12,- € bzw. 10,- € (ermäßigt) zzgl. 1,- € Vorverkaufsgebühr. Eine Abendkasse öffnet am Sonntag mit dem Einlass um 17.00 Uhr, sofern noch Karten verfügbar sind.