Ice Dragons mit letztem Heimspiel des Jahres

Ice Dragons mit letztem Heimspiel des Jahres

Der Herforder Eishockey Verein bestreitet mit dem Dienstagsspiel gegen die Saale Bulls Halle sein letztes Heimspiel des Jahres 2020. Da Erfurt aufgrund mehrerer Corona-Fälle innerhalb der Mannschaft sein Gastspiel bei den Ice Dragons am 28. Dezember verschieben muss und die Mannschaft von Chefcoach Jeff Job dafür bei den Hannover Indians antreten wird, folgen in diesem Jahr nur noch drei Auswärtsspiele für die Ostwestfalen.

Der HEV verkaufte sich am vergangenen Freitag bei der 4:7-Niederlage in Tilburg sehr achtbar und wusste besonders in den beiden letzten Dritteln zu gefallen. Genau an diese Leistung wird man gegen die Saale Bulls anknüpfen müssen, wenn man die ersten Dezember-Punkte einfahren möchte. Die Gäste aus Sachsen kommen dabei mit der Empfehlung von zwei Siegen nach Herford. Am Freitag gab es einen 6:5-Erfolg nach Penaltyschiessen in Herne, am Sonntag folgte eine überzeugende Leistung und ein 7:1-Sieg bei der EG Diez-Limburg.

Für die Herforder Kufencracks wird es darauf ankommen, von der ersten Sekunde an hellwach zu sein, das kampfbetonte Spiel und das Arbeiten um jeden Zentimeter Eis anzunehmen, um gegen die favorisierten Gäste etwas auszurichten. Dass der HEV dazu in der Lage ist, bewies das zuletzt durch Verletzungen gebeutelte Team beim Rückspiel in den Niederlanden.
Die Ice Dragons hoffen dabei, dass sich die Verletztenliste für das Spiel gegen die Saale Bulls wieder ein klein wenig reduziert. Inwieweit der Kader wieder aufgefüllt werden kann, muss bis zum Spielbeginn abgewartet werden.

In den Genuss einer Weihnachtspause kommen die Spieler der Oberliga Nord nicht. Für den Herforder Eishockey Verein folgt am 26. Dezember das Spiel beim Tabellenführer Hannover Scorpions, am 28. Dezember das Spiel bei den Hannover Indians sowie am 30. Dezember das Jahresabschlussspiel beim Herner EV, bevor das Jahr 2021 am 03. Januar mit dem Auswärtsspiel bei den Icefighters Leipzig startet. Erst am 08. Januar geht es in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ gegen den Herner EV weiter.

Spielbeginn gegen die Saale Bulls Halle im Dienstagsspiel ist um 20.00 Uhr. Die Begegnung wird wieder live auf www.sprade.tv übertragen, der Livestream beginnt um 19.30 Uhr. Co-Kommentator ist wieder Aaron Reckers. - som