You are currently viewing Ice Dragons im ersten HEV-Duell

Ice Dragons im ersten HEV-Duell

Abstand verkürzen – der Herforder Eishockey Verein ist in der Oberliga Nord in der Freitagsbegegnung ab 20.00 Uhr zu Gast bei den Miners vom Herner EV. Bei diesem ersten HEV-Duell der Saison trifft der Tabellensiebte (Herne) auf den Achten (Herford), womit die Ice Dragons die Gelegenheit haben, den Rückstand auf das Team vom Gysenberg zu verkürzen. Doch die Mannschaft von Chefcoach Danny Albrecht, der seinen Vertrag erst vor kurzem vorzeitig verlängerte, möchte möglichst alle drei Punkte in der heimischen Hannibal-Arena behalten, um sich schnell wieder auf den PlayOff-Plätzen in den Top 6 der Liga zu finden.

Nach einem außerordentlich gelungenen Saisonstart hatten die Miners zunächst sogar die Tabellenführung der Nord-Staffel inne, kamen dann jedoch gehörig ins Straucheln und rutschten nach sechs Niederlagen in Folge in die PrePlayOff-Regionen ab. Mühselig, aber erfolgreich kämpfte sich Herne jedoch zurück und hat nach sechs Erfolgen am Stück nun wieder Kontakt zu den Crocodiles Hamburg, die derzeit den letzten direkten PlayOff-Platz einnehmen (6.).

Diese Regionen möchten nun die Ice Dragons allzu gerne ansteuern. Aktuell trennen beide HEV-Mannschaften sieben Punkte und damit Herford diesen Abstand verkürzen kann, ist bei den Miners ein Sieg notwendig. Eine schwierige, aber nicht unmögliche Aufgabe. In den vergangenen Wochen zeigte die Mannschaft von Coach Michael Bielefeld eine sehr ansprechende Form, überzeugte zuletzt beim 9:1-Sieg in Krefeld mit einer sehr starken und disziplinierten Leistung, bewies am vergangenen Sonntag beim 5:4 über Erfurt aber auch kämpferische Qualitäten bis in die Schlusssekunden. Die Kombination aus beidem wird in Herne der Schlüssel zum Erfolg aus Herforder Sicht sein und so dürfen sich die Eishockeyfans beider Teams mit Sicherheit auf ein spannendes HEV-Duell freuen.

Nach jetzigem Stand gelten in der Hannibal-Arena 2G-Bedingungen. Karten sind unter https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/tickets/online-kaufen erhältlich, die aktuellen Einlassbedingungen sind unter https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/fans/covid-19 einsehbar. Für Daheimgebliebene wird die Begegnung live auf www.sprade.tv übertragen.

Bereits am Sonntag kommt es zum nächsten Spiel der Herforder Ice Dragons in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“. Zu Gast ist dann der Tabellenneunte, die Rostock Piranhas. Auch hierfür gelten die 2G-Regeln. Tickets sind online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4347 , aber auch im Marktkauf Herford (Infoschalter Fachmarkt) oder an den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen im Vorverkauf erhältlich. Eine Abendkasse öffnet um 17.00 Uhr mit dem Einlass, sofern noch Tickets verfügbar sind. Auch diese Begegnung wird live auf www.sprade.tv übertragen.