You are currently viewing Ice Dragons gehen in die Christmas-Games

Ice Dragons gehen in die Christmas-Games

Feierliche Eiszeit – für den Herforder Eishockey Verein stehen in der Oberliga Nord die beiden Weihnachtsspiele auf dem Programm. Im „Game before Christmas“ sind die Ice Dragons in der Donnerstagsbegegnung zu Gast beim Tabellenelften EG Diez-Limburg, am 2. Feiertag folgt um 18.00 Uhr das mit Spannung erwartete „Christmas-Game“ gegen die Hannover Indians in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“.

Die Spiele gegen die derzeitigen Teams auf den PlayDown-Plätzen wurden in der Vergangenheit immer als „6-Punkte-Spiele“ bezeichnet und so zählt auch die Begegnung bei der EG Diez-Limburg zu diesen wichtigen Duellen. Der Dauerrivale der vergangenen Jahre möchte Anschluss an die PrePlayOff-Plätze gewinnen und so kommt auch für die EGDL der Partie eine besondere Bedeutung zu. Die Ostwestfalen plagen jedoch Aufstellungssorgen. Nach der umkämpften 3:4-Niederlage in Herne hat sich mit Rustams Begovs ein weiterer Spieler zu dem weiterhin gesperrten Philipp Brinkmann (Matchstrafe gegen Hamburg am Freitag) hinzugesellt. Auch Chefcoach Michael Bielefeld hat in Herne eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhalten und wird somit nicht in der gewohnten Form sein Team unterstützen dürfen. Zudem stehen noch größere Fragezeichen hinter den Einsätzen von Björn Bombis, Gleb Berezovskij sowie Quirin Stocker, die zuletzt aufgrund von Verletzungen pausieren mussten. Der HEV wird somit wohl mit einer kurzen Bank zu den Rockets reisen und versuchen müssen, an die herausragende Leistung in Herne anzuknüpfen, als man ebenfalls viele Ausfälle durch die berühmt berüchtigte OWL-Kampfkraft kompensierte. Das Hinspiel gewann Herford im Oktober knapp mit 4:3 in einem sehr engen Duell und auch dieses Mal ist von einer offenen Begegnung auszugehen.

Mit Spannung wartet das Herforder Eishockeyumfeld auf das besondere „Christmas-Game“ am 2. Weihnachtsfeiertag. Um 18.00 Uhr wird es in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ sehr stimmungsvoll einhergehen, wenn die Hannover Indians ihre Visitenkarte abgeben. Die Indians befinden sich mitten im Kampf um die PlayOff-Plätze und haben derzeit Platz 6 inne. Die Hannoveraner benötigen jeden Punkt, um sich weiterhin unter den Top-Teams der Liga zu behaupten. Herford hat hingegen die Gelegenheit, sich mit einem Sieg an die vorderen Tabellenplätze ein wenig heranzuarbeiten und so hofft man bei den Ice Dragons, dass sich die Personalsituation spätestens zum „Christmas-Game“ wieder bessert, um den Indianern Paroli zu bieten.

Das Spiel gegen die Hannover Indians findet in jedem Fall zu unveränderten 2G-Bedingungen, also mit Zuschauern statt. SchülerInnen bis einschließlich 15 Jahre sind noch bis zum 27.12. von der 2G-Regelung ausgenommen. Der dringend empfohlene Kartenvorverkauf ist online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4387 , im Marktkauf Herford (Information Fachmarkt) und in den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen möglich. Sollten noch Tickets vorhanden sein, öffnet am Sonntag ab 17.00 Uhr mit dem Einlass eine Abendkasse. Für Daheimgebliebene werden sowohl die Begegnung in Diez-Limburg, wie auch gegen die Hannover Indians live auf www.sprade.tv übertragen.

Aufgrund der aktuell noch unklaren Situation bzgl. Zuschauereinschränkungen ab dem 28. Dezember wurde der Vorverkauf für die Begegnungen gegen die Moskitos Essen (28.12.) und die Hammer Eisbären (30.12.) vorsorglich unterbrochen. Sobald Regelungen für NRW bzw. von Seiten des DEB konkretisiert wurden, wird der Herforder Eishockey Verein umgehend hierüber informieren.