Ice Dragons gegen Topteam aus Hamburg

You are currently viewing Ice Dragons gegen Topteam aus Hamburg

Nächstes Heimspiel – nachdem der Herforder Eishockey Verein einige Tage Spielpause in der Oberliga Nord hatte, wartet nun das nächste Duell mit einem Topteam. Dabei müssen sich die Fans an den Bildschirmen beim Heimspiel gegen die Crocodiles Hamburg an eine neue Freitagsspielzeit gewöhnen. Ab sofort erfolgt das Auftaktbully in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ Freitags immer um 20.00 Uhr, Spiele an Sonntagen beginnen nun immer einheitlich um 17.00 Uhr. Auch das Wertungssystem der Oberligen Nord und Süd wurde aktualisiert und maßgeblich sind ab sofort nicht mehr die erzielten Punkte, sondern der erzielte Punktschnitt pro Spiel. Für den Herforder EV stehen derzeit 0,95 Punkte pro Spiel zu Buche, was in der aktualisierten Tabelle Platz 12 bedeutet.

Die Ice Dragons erlebten in den vergangenen Spielen eine wahre Achterbahnfahrt zwischen herausragenden und ernüchternden Ergebnissen. So gab es gegen die starken Saale Bulls aus Halle zuletzt einen überraschenden 2:1-Erfolg, während man ausgerechnet im Westfalenderby gegen den Tabellenletzten Hammer Eisbären zwei Tage später mit 3:4 nach Penaltyschiessen verlor.

Auch die Crocodiles Hamburg hatten Spiele, in denen die insgesamt guten Leistungen der Saison nicht bestätigt wurde. Bei den beiden letzten auftritten mussten die Krokodile jeweils eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Besonders das Nachholspiel bei den Icefighters Leipzig verlief ärgerlich für die Hamburger, da man sämtliche fünf Gegentreffer innerhalb des zweiten Drittels kassierte.

Bereits zwei Mal traten die Herforder Akteure bei den Crocodiles an, unterlagen zwar mit 4:7 und 2:5 letztlich deutlich, zeigten jedoch gerade beim 2:5 vor zwei Wochen eine gute Leistung. Diese erhoffen sich auch die heimischen Zuschauer an diesem Wochenende. Im Westfalenduell gegen Hamm, vermissten die HEV-Fans die Derby-Tugenden und waren mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden. Auch Chefcoach Jeff Job nahm seine Mannen im Anschluss an die Begegnung in die Pflicht und so haben die Ice Dragons gegen Hamburg die Gelegenheit, wieder die Kampfbereitschaft zu zeigen, mit der sie gegen die Saale Bulls und auch in anderen Spielen mehrfach überzeugten. Die Crocodiles nehmen derzeit mit einem Punkteschnitt von 1,82 Platz 4 der Tabelle ein und zählen somit zu den Spitzenteams der Liga.

Das Spiel gegen Hamburg bleibt an diesem Wochenende die einzige Begegnung für die Ostwestfalen, da die geplante Begegnung bei den Hannover Indians aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen bei den Niedersachsen verschoben werden muss.

Das Spiel gegen die Crocodiles Herford wird live auf www.sprade.tv übertragen, der Livestream beginnt um 19.30 Uhr.