Ice Dragons gegen DEL-Nachwuchs

Ice Dragons gegen DEL-Nachwuchs

Nächstes Heimspiel – der Herforder Eishockey Verein hat im Moment nur wenig Zeit zur Regeneration. Nach dem starken 6:3-Erfolg gegen Herne am Freitag und der unglücklichen 2:5-Niederlage in Hamburg, trifft die Mannschaft von Chefcoach Jeff Job in der Mittwochsbegegnung auf die U23-Mannschaft des Krefelder EV.

Beide Teams treffen in dieser Saison das erste Mal aufeinander und die Aufgabe darf ohne Zweifel als schwierig bezeichnet werden. Nachdem Krefeld zu Beginn der Saison aufgrund von Corona-Fällen in Quarantäne musste, gab es für den DEL-Nachwuchs einige Spiele aufzuholen. Dabei verkaufte sich der KEV nicht nur gut, sondern punktete auch regelmäßig und stellte so manch Topteam der Liga vor große Probleme.

Der junge, aber große Kader scheint im zweiten Jahr der Oberligazugehörigkeit in der 3. Liga angekommen zu sein. Nachdem man im Vorjahr abgeschlagen auf dem letzten Platz landete, holte das U23-Team nach rund 1/3 der Saison bereits fast so viele Punkte wie in der gesamten Spielzeit 19/20. Mit 21 Zählern rangiert man derzeit auf Platz 8 und ist somit unmittelbarer Konkurrent der Herforder Ice Dragons im Kampf um die PrePlayOff-Plätze. Die Ostwestfalen liegen mit vier Punkten Rückstand auf Platz 10 in Lauerstellung und haben nun die Gelegenheit, auf das Gästeteam aufzuschließen.

Die heimischen Kufencracks müssen sich dabei auf exzellent ausgebildete Gegner einstellen, die ihr Handwerk verstehen und sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen. So dürfen sich die Eishockeyfans der Liveübertragung auch auf den einen oder anderen Spieler mit erster DEL-Erfahrung freuen.

Die Begegnung beginnt um 20.00 Uhr in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“, die Liveübertragung startet auf www.sprade.tv um 19.30 Uhr. - som