You are currently viewing Ice Dragons erst in der Schlussphase bezwungen

Ice Dragons erst in der Schlussphase bezwungen

Sehr gut verkauft – der Herforder Eishockey Verein hielt das Spiel beim Topteam der Tilburg Trappers lange Zeit offen und verlor erst durch zwei späte Treffer der Gastgeber mit 1:4 (0:1/1:1/0:2). Vor rund 2000 Zuschauern bewiesen die Ice Dragons dabei, dass sie durchaus gegen die stärksten Mannschaften der Oberliga Nord mithalten können.

Nach dem frühen 1:0 der Trappers durch Diego Hofland, der in der 3. Minute ein Überzahlspiel nutzte, stabilisierte sich Herford. Aus einer gut organisierten Defensive versuchten die Ice Dragons ihrerseits für Torgefahr zu sorgen blieben jedoch bis zur ersten Pause ohne Treffer.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gastgeber zunächst wieder den Druck auf das Tor von Philip Lehr und erzwangen das 2:0 in der 24. Minute durch Max Hermes. Doch erneut zeigten die Ostwestfalen Moral und arbeiteten sich immer mehr in die Begegnung. Kurz nach einem ungenutzten Überzahlspiel verkürzte Kapitän Björn Bombis nicht unverdient in der 37. Minute auf 1:2. 13 Sekunden vor der letzten Pausensirene hielt der starke Goalie Philip Lehr seine Mannschaft weiterhin im Spiel, als er einen Penalty parierte.

Im Schlussabschnitt gelang es den Herfordern immer wieder, gefährlich vor das Tor der Trappers zu gelangen. Doch Tilburg verteidigte den knappen Vorsprung und setzte mit schnell vorgetragenen Angriffen immer wieder eigene Akzente. Rund fünf Minuten vor dem Ende sorgte Raymond van der Schuit mit dem 3:1 in erneuter Überzahl für die Vorentscheidung. Diego Hofland traf schließlich in der 59. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 4:1-Endstand.

„Ich bin mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden, hätte jedoch sehr gerne heute einen möglichen Punkt mitgenommen“, äußerte sich Chefcoach Michael Bielefeld im Anschluss an die Begegnung.

Am Sonntag um 18.00 Uhr wartet im ersten Heimspiel der Oberliga Nord mit den Hannover Scorpions das nächste Topteam der Liga. Tickets können im Vorverkauf online unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4058 oder am Infostand des Fachmarktes im Marktkauf Herford (Deichkamp 13) erworben werden. Sollten noch Tickets verfügbar sein, öffnet um 17.00 Uhr mit dem Einlass auch die Abendkasse. – som

Tore:

  • 1:0 02:32 Diego Hofland (Danny Stempher / Mickey Bastings) PP1
  • 2:0 23:20 Max Hermes (Ninho Hessels)
  • 2:1 36:51 Björn Bombis / Christoph Koziol)
  • 3:1 55:06 Raymond van der Schuit (Danny Stempher / Jordy van Oorschot) PP1
  • 4:1 58:10 Diego Hofland (Ties van Soest / Noah Muller)

Strafen:

  • Tilburg 12 Minuten
  • Herford 8 Minuten

Zuschauer:

  • 1985