You are currently viewing Ice Dragons dominieren bei den Moskitos

Ice Dragons dominieren bei den Moskitos

Drachenstarker Auftritt – der Herforder Eishockey Verein hat in der Oberliga Nord mit einer eindrucksvollen Vorstellung einen deutlichen 8:2 (2:1/4:0/2:1)-Erfolg bei den Moskitos Essen eingefahren. Nachdem die Mannschaft von Chefcoach Michael Bielefeld zunächst mit 1:0 zurück lag, zeigte sie im weiteren Verlauf eine sehr gute Leistung und legte im mittleren Spielabschnitt die Grundlage zu einem hohen und verdienten Sieg.

Zwar kehrten mit dem überragenden Björn Bombis, Philipp Brinkmann und Nils Bohle wichtige Stützen ins Team zurück, dennoch musste der HEV mit Philip Lehr, Jörn Weikamp, Jan-Niklas Linnenbrügger, Marcnel Bathe (U20-Spiel) sowie den kurzfristig ausfallenden Marius Garten und Marek Krocker erneut auf sechs Spieler verzichten. Die verbleibenden drei aufgebotenen Reihen wirkten von Beginn an konzentriert, benötigten jedoch einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Somit gehörte die Anfangsphase den Moskitos, die nicht unverdient in der 11. Minute durch Dominik Luft in Führung gingen. Doch Herford konterte sofort und glich durch Rustams Begovs nur 60 Sekunden später zum 1:1 aus. Die Ice Dragons übernahmen fortan das Kommando auf dem Eis, spielten diszipliniert ihre Chancen heraus und gingen durch Kapitän Björn Bombis noch vor der Pause in Führung (18.).

Im zweiten Drittel erhöhte Herford den Druck, stand zudem sicher in der eigenen Defensive und drängte auf den nächsten Treffer. In der 25. Minute war es erneut Bombis, der mit einer tollen Vorarbeit das 3:1 einleitete – Christoph Koziol musste nur noch aus kurzer Distanz vollenden. Nun suchten die Ostwestfalen die frühe Vorentscheidung und Rustams Begovs erhöhte in der 27. Minute auf 4:1. Der HEV ließ in der Folge nicht nach und als Christoph Koziol von der Essener Abwehr vor dem eigenen Tor regelrecht vergessen wurde, fälschte dieser in der 34. Minute einen mustergültigen Pass von Dennis Schütt zum 5:1 ab. In Überzahl erhöhte Dennis Schütt dann selbst in der 39. Minute auf 6:1 womit es ein letztes Mal in die Kabinen ging.

Da bereits eine Vorentscheidung gefallen war, konzentrierten sich die Ice Dragons darauf, möglichst wenig Torgelegenheiten für die Gastgeber in den verbleibenden 20 Minuten zuzulassen. Erst in der Schlussphase nahm die Begegnung noch einmal Tempo auf. Nachdem Marc Zajic in der 56. Minute auf 2:6 verkürzte und den guten Herforder Torhüter Kieren Vogel ein zweites Mal überwand, war es Ralf Rinke, der in der 59. Minute den alten Abstand wieder herstellte. Björn Bombis setzte schließlich 40 Sekunden später den 8:2-Schlusspunkt.

„Wir waren in den vergangenen Spielen häufig schon nah dran, heute hat sich die Mannschaft jedoch belohnt und ich bin stolz auf das Team. Wir werden nun versuchen, die heutige Leistung noch weiter auszubauen“, resümierte Michael Bielefeld im Anschluss an die Begegnung.

Durch den Erfolg verbesserte sich der Herforder Eishockey Verein von Platz 12 auf Platz 9 in der Tabelle, hat allerdings auf den Vorletzten Diez-Limburg nur einen Punkt Vorsprung. Für die Mannschaft um Kapitän Björn Bombis stehen nun vier Heimspiele in Folge auf dem Programm, wobei es gleich drei Mal in sogenannten 6-Punkte-Spielen gegen unmittelbare Konkurrenten im Kampf um die PrePlayOff-Plätze geht. Bereits am kommenden Dienstag steht um 20.00 Uhr die Begegnung gegen den Krefelder EV auf dem Programm. Freitag folgt um 20.30 Uhr das Rückspiel gegen die Moskitos Essen, am Sonntag steigt um 18.00 Uhr das mit Spannung erwartete Westfalenderby gegen die Hammer Eisbären, bevor am Freitag, dem 26. November um 20.30 Uhr der aktuelle Tabellenführer Tilburg Trappers seine Visitenkarte in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ abgibt. Die Mannschaft, sowie die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins hoffen dabei wieder auf die lautstarke Unterstützung der heimischen Eishockeyfans. Für die Begegnung gegen Krefeld am Dienstag gibt es ein besonderes Ticketangebot. Im Online-Vorverkauf stehen unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4270 vergünstigte Kombinationstickets für die Spiele gegen Krefeld und Hamm zur Verfügung. Auch der Online-Kartenvorverkauf für die Partien gegen Essen und Hamm ist bereits freigeschaltet.