You are currently viewing Highlight-Wochenende im Herforder Eishockey

Highlight-Wochenende im Herforder Eishockey

Darauf haben alle Fans lange gewartet – mit Spannung blickt der Herforder Eishockey Verein auf das kommende Wochenende. Gleich zwei Heimspielderbys stehen für die Ice Dragons in der Oberliga Nord auf dem Programm, die zugleich als weitere 6-Punkte-Spiele im Kampf um die PrePlayOff-Plätze gelten.

In der Freitagsbegegnung sind die Moskitos Essen zu Gast in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“. Nach einem Jahr Pause kehrte der Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet in das deutsche Profieishockey zurück und ist einer der Konkurrenten im Kampf um die Top 10 der Liga. Vor einer Woche zeigte Herford in Essen eines der besten Saisonspiele und gewann nach starker Leistung mit 8:2. Die Moskitos brennen somit auf Revanche und werden alles daransetzen, dieses Mal als Sieger das Eis zu verlassen.

Am Sonntag folgt ab 18.00 Uhr bereits das nächste Heimspiel in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“. Auf die Eishockeyfans wartet dann ein ganz besonderes Duell. Im Westfalenderby kommt der Dauerrivale Hammer Eisbären nach Herford, womit es auch ein Wiedersehen mit dem langjährigen Coach Jeff Job gibt, der seit dieser Saison für den Sonntagsgegner tätig ist. Die Eisbären stehen bereits unter Zugzwang. Nachdem man den Kader komplett zur neuen Eiszeit verändert und professionalisiert hatte, waren die Erwartungen hoch. Doch inzwischen findet sich der Westfalenkontrahent mit lediglich sieben Punkten am Tabellenende und der direkte Anschluss zu den PrePlayOff-Plätzen ist abgerissen. Allerdings haben Derbys eigene Gesetze und so tut die Mannschaft um Kapitän Björn Bombis gut daran, die Eisbären keinesfalls zu unterschätzen, sondern von der ersten Sekunde an diesem ewigen Duell den Stempel aufzudrücken.

Abzuwarten bleibt noch, inwieweit das Trainerteam der Herforder Ice Dragons auf zuletzt ausgefallene Spieler zurückgreifen kann. Zwar hatte sich die Personalsituation zuletzt ein wenig entspannt, doch insbesondere auf der Torhüterposition werden erst die letzten Trainingseindrücke darüber entscheiden, welche Goalies am Wochenende im Kader stehen werden.

Auf die ostwestfälischen Eishockeyfans wartet also ein äußerst interessantes und mit Sicherheit sehr stimmungsvolles Wochenende mit zwei ganz besonderen Spielen. Karten für beide Spiele gibt es im Online-Vorverkauf unter www.scantickets.de sowie im Fachmarkt des Marktkaufs Herford (Informationsschalter). Der Einlass beginnt jeweils 60 Minuten vor Spielbeginn. Sofern noch Karten verfügbar sind, öffnet mit dem Einlass jeweils eine Abendkasse. Für Daheimgebliebene werden beide Spiele live auf www.sprade.tv übertragen, ein Liveticker ist unter www.fdo-herford.de/liveticker verfügbar.

Die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins weisen darauf hin, dass es derzeit immer wieder zu Aktualisierungen bzgl. Coronaregeln bei den Heimspielen des HEV kommen kann.