Herford zu Gast beim Krefelder EV

Herford zu Gast beim Krefelder EV

Neuer Anlauf – nachdem der Herforder Eishockey Verein am Sonntagsspieltag aufgrund des heftigen Wintereinbruchs in Ostwestfalen die Reise zum Krefelder EV nicht antreten konnte und auch der Dienstagstermin um 24 Stunden verschoben wurde, darf nun der nächste Anlauf in Richtung Krefeld unternommen werden. Der Spielplan der Oberliga Nord ist in dieser Corona-Saison anders, als in den Vorsaisons und so ist das heutige Spiel nicht die Nachholbegegnung vom Sonntag, sondern bereits der nächste Spieltag beim selben Gegner.

Die Ice Dragons wollen unbedingt den Rückenwind aus dem sensationellen 8:0-Erfolg über die Hannover Indians vom vergangenen Freitag mitnehmen und an die starke Mannschaftsleistung anknüpfen. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Aufgabe in Krefeld sehr viel schwieriger wird. Der KEV ist mit seiner U23-Mannschaft eine der Überraschungsmannschaften der Saison und spielen bereits im zweiten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur Oberliga eine sehr gute Rolle im Kampf um die PrePlayOff-Plätze. Das Bundesliganachwuchsteam der Krefeld Pinguine spielt unangenehm und hat bereits für den ein oder anderen Überraschungscoup gesorgt. Auch im bisher einzigen Aufeinandertreffen mit den Ice Dragons, verließ der KEV als Sieger das Eis.

Chefcoach Jeff Job wird in Krefeld sehr wahrscheinlich auf Kieren Vogel und Philipp Brinkmann verzichten müssen. Während Goalie Kieren Vogel weiterhin durch eine Leistenverletzung außer Gefecht gesetzt wird, plagen den Herforder Verteidiger Philipp Brinkmann Probleme an der Patellasehne, die hinter seinen Einsatz zumindest ein sehr großes Fragezeichen setzen.

Bleibt zu hoffen, dass der Weg durch das verschneite NRW nicht in langen Staus endet die Ice Dragons sicher die gegnerische Eishalle erreichen. Die Mittwochsbegegnung beim Krefelder EV beginnt um 19.30 Uhr und wird live auf Sprade TV übertragen. Der Livestream ist ab 19.00 Uhr unter www.sprade.tv abrufbar.