You are currently viewing Hart erkämpfte Punkte: Indians gegen Lindau erfolgreich

Hart erkämpfte Punkte: Indians gegen Lindau erfolgreich

Memmingen (fl/mfr). Die Indians schlagen den EV Lindau mit 2:0. In einer eher schleppenden Begegnung sicherten sich die Mannen von Coach Waßmiller wichtige Punkte im Kampf um die bestmöglichste Hauptrundenplatzierung. Über 500 Zuschauer sahen die Partie gegen die Islanders. Das nächste Heimspiel findet schon am Freitag statt, dann kommt der SC Riessersee nach Memmingen.

Joey Vollmer startete im Tor der Indianer, die kurzfristig noch auf Max Lukes und Niklas Deske verzichten mussten. Im ersten sowie auch im zweiten Drittel bekamen die Zuschauer am Hühnerberg einen ähnlichen Spielverlauf zu sehen. Der ECDC war die etwas bessere Mannschaft, doch hatte viel Mühe gegen taktisch gut eingestellte Lindauer zwingende Torchancen zu erspielen. Infolgedessen agierten beide Mannschaften recht schwerfällig, die Zuschauer bekamen wenige Highlights geboten. Auch Islanders-Goalie Heckenberger brachte Memmingen oft an den Rand der Verzweiflung. So verliefen insgesamt 40 Minuten torlos.

Erst im letzten Drittel klappte es mit dem Torerfolg. In Überzahl schoss Matej Pekr das erlösende 1:0 (48.Minute). Aber auch dieser Treffer beflügelte die Indianer nicht ausreichend genug, um die Führung weiter zu erhöhen, auch wenn der Druck etwas zunahm. Die Gäste vom Bodensee meisterten ihre Aufgabe hingegen mehr als ordentlich und prüften Joey Vollmer noch mehrmals. Erst in der letzten Spielminute machte Geburtstagskind Sergei Topol per Empty-Net-Goal zum 2:0 die drei Punkte perfekt, die den zweiten Tabellenplatz weiter festigen.

Das nächste Spiel am Hühnerberg findet bereits am Freitag statt. Gegner ist dann der SC Riessersee. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr, Karten für die Partie sind bereits erhältlich. Am Sonntag reisen die Maustädter zum zweiten Aufeinandertreffen in dieser Woche nach Lindau an den Bodensee.