Hannover: Eishockeyherz was willst Du mehr?

Hannover: Eishockeyherz was willst Du mehr?
Foto: Holger Bormann

Das war das spannendste, umkämpfeste und aufregendste Derby zwischen den Indians und Scorpions solange es diese Nachbarschaftsduelle gibt.
Mit 8:6 siegten die Scorpions am Pferdeturm vor 4.477 Zuschauern und gewannen damit auch die dritte Begegnung dieser Saison.
Das Spiel wog hin und her. 1:0 Führung der Indians, 2:1 Führung der Scorpions. Nach dem zweiten Drittel 5:3 Führung der Indians, 3 Tore der Scorpions in 3 Minuten, letztlich 5:1 für die Scorpions im Schlussdrittel.
Wer diesen 8:6 Sieg der Scorpions nicht gesehen hat, hat ein geschichtsträchtiges Eishockeyspiel verpasst!

Am Freitag um 20 Uhr empfangen die Hannover Scorpions den derzeitigen Tabellendritten, die Crocodiles aus Hamburg, in der hus de groot EISARENA in Mellendorf.

Das Nordderby zwischen Hamburg und den Scorpions verspricht ein ebenso spannendes Spitzenderby zu werden. Nicht dabei sein wird bei dieser Partie Patrick Schmid, der am Pferdeturm eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt.
Wieder dabei sein wird Andy Reiss, der am vergangenen Sonntag krankheitsbedingt passen musste. Ob Dennis Schütt nach seiner Verletzung, die er sich am Sonntag in Hannover zugezogen hat, dabei sein wird, ist aktuell nicht klar.

Menü schließen