„Hammer“ Programm nach Corona – Zwangspause

„Hammer“ Programm nach Corona – Zwangspause

Seit dem vergangenen Dienstag stehen die Piranhas nach ihrer Quarantänepause wieder auf dem Eis. Im Training bereiten sich die Spieler auf ihr „Hammer“ Programm für die nächsten Spiele vor, denn innerhalb von fünf Tagen müssen sie drei Spiele absolvieren. Zum Auftakt gibt es ein Heimspiel. Zu Gast sind am Freitag, den 22.01.2021 um 20.00 Uhr die Hammer Eisbären. Das erste Spiel entschieden diese mit 4:3 für sich. Die Rostocker wollen natürlich weitermachen, wo sie am 1. Januar aufgehört haben. Die letzten zwei Heimspiele konnten sie für sich entscheiden. Personell gab es mit dem Deutsch – Kanadier Aaron Beally noch eine Verstärkung in der Abwehr. Er wird mit der Rückennummer 52 auflaufen.

Am Sonntag geht es dann in die Niederlande. Dort treten die Ostseestädter gegen die Tilburg Trappers an, welche nach der neuen Regelung der Spielwertung auf dem dritten Platz stehen. Beide vorherigen Matches entschieden die Tilburger für sich ( 3:1, 7:4 ). Anbully ist um 17.00 Uhr.

Statt des Trainings am Dienstag steht ein Spiel auf dem Plan. Gastgeber ist der Herforder EV. Bei diesem Gegner sieht die Bilanz der Spiele positiv für die Piranhas aus. War der erste Sieg noch knapp ( 3:2 n.V. ) , fiel der zweite Sieg deutlicher aus ( 5:3 ). Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

Die neue Spielwertung kommt den Piranhas zugute. Ebenso wie die Black Dragons Erfurt verzeichnen sie mittlerweile die wenigsten Spiele und stehen derweil auf dem neunten Platz. -sa