You are currently viewing Guter Auftakt in die Vorbereitungsspiele –Zuschauer zugelassen – Das erste Heimspiel in der Vorbereitung steht an

Guter Auftakt in die Vorbereitungsspiele –Zuschauer zugelassen – Das erste Heimspiel in der Vorbereitung steht an

Durchaus zufrieden konnte Trainer Fabio Carciola mit den ersten zwei Testspielen, die am letzten Wochenende bei den Stuttgart Rebels und den Lindau Islanders stattfanden sein. Zum ersten Testspiel am Freitag reisten die Riverkings die Riverkings nach Stuttgart. Dort konnte man den dortigen Regionalligisten ungefährdet mit 9:2 besiegen. Die teils recht schön herausgespielten Tore schossen Patrick Rypar (2), Neuzugang Frantisek Wagner (2), Jonas Schwarzfischer, Adriano Carciola, Nico Strodel, Marc Krammer und Neuzugang Ondrej Nedved. Einen ordentlichen Eindruck hinterließ auch U20 Verteidiger Lucas Spindler in seinem ersten Einsatz bei den Senioren. Insgesamt also eine gelungene Auswärtsfahrt nach Baden-Württemberg.

Am Sonntag trat der HCL dann beim Ligakonkurrenten EV Lindau an. In dem ordentlichen Duell zweier ebenbürtiger Mannschaften wusste der HCL durchaus zu überzeugen, auch wenn das Spiel, trotz zweimaliger Führung, unglücklich in den letzten Sekunden mit 3:4 nach Verlängerung verloren ging. Beide Teams legten von Beginn an ein recht ansehnliches Tempo an den Tag und erarbeiten sich immer wieder gute Chancen, das erste Tor gelang jedoch erst im zweiten Drittel. Dennis Neal konnte in der 26. Minute in doppelter Überzahl zum 0:1 für den HCL treffen. Als fünf Minuten später Leon Lilik zum 0:2 einnetzte, konnte sich auch U20 Spieler Manuel Müller in seinem ersten Spiel im Seniorenbereich mit einem Assist in die Scorerliste eingetragen. Er machte einen ebenso guten Eindruck wie Lucas Spindler und Luis Hegner. Die beiden U20 Spieler kam ebenfalls zum Einsatz. Bis zur zweiten Drittelpause konnte Lindau zwar ausgleichen, Adriano Carciola brachte in der 54. Minute die Riverkings aber wieder in Front. Kurz vor Schluss bewahrheitete sich wieder einmal, dass das Spiel erst mit der Schlusssirene vorbei ist. Statt des sichergeglaubten Siegs fuhr man sich 2,8 Sekunden vor Schluss den Ausgleich ein. In der Verlängerung konnte dann Lindau sogar noch den 3:4 Siegtreffer erzielen. Nichtsdestotrotz machen die ersten zwei Spiele durchaus Lust auf mehr.

Trainer Fabio Carciola: „Ich bin mit der Leistung der Jungs bei den ersten zwei Spielen recht zufrieden. Das Tempo ist bereits recht gut und das Zusammenspiel hat am Sonntag auch besser funktioniert als am Freitag. Wichtig, ist dass wir jetzt weiter hart arbeiten und uns konzentriert auf die Saison vorbereiten. Gut gefallen hat mir auch die Leistung der eingesetzten Nachwuchsspieler. Sie haben ihre Sache wirklich gut gemacht.“

Unterdessen ist klar, unter welchen Rahmenbedingungen die Heimspiele der 1. Mannschaft des HCL ab Sonntag stattfinden können. Es sind grundsätzlich 999 Zuschauer zugelassen. Es besteht im ganzen Stadion OP-Maskenpflicht. Zum Verzehr kann die Maske kurz abgenommen werden. Die Bewirtung findet im gewohnten Rahmen statt, d.h. es darf auch Alkohol ausgeschenkt werden. Alle Zuschauer unterliegen der 3G Regel, müssen als geimpft, genesen, oder aktuell getestet sein. Für die Spiele gibt es sowohl personalisierte Dauerkarten, als auch personalisierte Tagestickets. Allerdings wird es zunächst keine Abendkasse geben. Das elektronische Ticketing ermöglicht es aber von jedem Rechner oder Handy aus, sogar bis kurz nach Spielbeginn Eintrittskarten bequem und bargeldlos zu erwerben. Ein Vorverkauf über Vorverkaufsstellen ist geplant und in Planung.

Damit der gewünschte Sitzplatz der Dauerkartenbesitzer nicht in den freien Verkauf gehen und die Karten aller Kategorien rechtzeitig bis Sonntag produziert werden können, wird dringend darum gebeten, Dauerkarten bis spätestens Mittwoch zu bestellen. Die Dauerkarten aller Kategorien können unter  www.hc-landsberg.de rund um die Uhr vorbestellt werden. Zu folgenden Zeiten ist dies auch persönlich im Stadionbüro möglich: Mo 13.09.21 17.00-19.30 und Mi 15.09.21 17.00 – 19.30 Die Freischaltung für den Kauf von Einzeltickets erfolgt in dieser Woche am Freitagvormittag, für alle weiteren Spiele bis spätestens Dienstag vor dem jeweiligen Spiel. Den Ticketshop findet man ebenfalls unter hc-landsberg.de, dort ist ebenfalls die Preisliste zu finden.

Dazu das für das Hygieneschutzkonzept zuständige Vorstandsmitglied Joachim Simon: „Wir sind froh, dass wir jetzt eine gute Basis für die zukünftigen Spiele haben. Den 999 Zuschauern können wir jetzt ein Stadionerlebnis mit Bratwurst, Bier und Verzehr im Stadion bieten. Das freut uns sehr. Uns ist es wichtig, dass wir allen Gästen einen sicheren Stadionbesuch bieten können. Aus diesem Grund gewähren wir auch ausnahmslos nur geimpften, genesenen und getesteten Personen Zutritt zum Stadion. Wir bitten alle nicht Geimpften Personen bereits getestet und mit dem zum Stadion zu kommen. Es gibt am Stadion keine Möglichkeit sich testen zu lassen. Wir als Präsidium behalten uns vor, bei einzelnen Topspielen wie gegen Rosenheim oder Memmingen die Zuschauerzahl auf 2700 zu erhöhen. In diesen Spielen kann dann allerdings kein Alkohol ausgeschenkt werden.“ – js