You are currently viewing Frauen der Memminger Indians treffen im Finale und die Deutsche Meisterschaft auf die Panther aus Ingolstadt

Frauen der Memminger Indians treffen im Finale und die Deutsche Meisterschaft auf die Panther aus Ingolstadt

Mit einem Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt starten die Indians am Samstag um 17:15 Uhr in die Deutsche Meisterschaft 2022. Im Modus „Best-of-5“ geht es einen Tag später zur gleichen Zeit in die Ingolstädter Saturn Arena zu Spiel zwei.

Auf dem Weg ins Finale mussten die Allgäuerinnen Schwerstarbeit leisten um sich am Ende mit 3:1 Siegen über kampfstarke „Mad Dogs“ aus Mannheim durchzusetzen. Drei der vier Partien gingen dabei in eine 20-minütige Verlängerung. Finalgegner Ingolstadt machte dagegen kurzen Prozess mit Vorjahresmeister Planegg und war bereits nach drei, wenn auch sehr knappen, Spielen durch. Die Indians streben nun ihre vierte Meisterschaft an, während es für die Donaustädter der erste Titel wäre.

In die diesjährige Hauptrunde waren die Ingolstädterinnen als selbsternannter Topfavorit gestartet. Aber trotz einem Dutzend Nationalspielerinnen im Kader zeigten die Panther zwischendurch so schwankende Leistungen, dass es in der Schlusstabelle nur zu Rang vier reichte. Um nicht erneut das seit Jahren gesetzte Ziel Meisterschaft zu verpassen, wurde dann zum Jahreswechsel Torhüterin Lisa Hemmerle vom Konkurrenten Planegg verpflichtet.

Die intensiven Partien gegen Mannheim haben ihre Spuren im Kader der Indians hinterlassen, so dass Headcoach Waldemar Dietrich unter der Woche nicht der gesamte Kader im Training zur Verfügung stand. „Wir werden erst nach dem Training am Freitag wissen, wer uns am Wochenende zur Verfügung steht“ so Dietrich.

In der Play-Off Finalrunde gibt es „Endless-Overtime“.  Steht es nach regulärer Spielzeit Unentschieden folgt nach einer Eisaufbereitung eine 20-minütige Verlängerung bis ein Tor fällt (Sudden Victory). Sollte auch in der Verlängerung kein Tor fallen, erfolgt eine erneute Verlängerung usw.