EXA IceFighters Leipzig stellen Trainings- und Spielbetrieb vorübergehend ein

EXA IceFighters Leipzig stellen Trainings- und Spielbetrieb vorübergehend ein

Nachdem bisher alles glatt lief, alle Spiele durchgeführt werden konnten und auch die Zwischentests bisher negativ waren, hat es die Mannschaft der EXA IceFighters nun doch erwischt. Drei Teammitglieder wurden positiv auf Corona getestet und befinden sich nun in häuslicher Quarantäne.

Nach enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Leipzig gilt vorerst folgendes:

„Zur Absicherung ist für mindestens 14 Tage der Trainings- und Spielbetrieb der Mannschaft zu unterbrechen“, gibt Headcoach Sven Gerike als Feedback nach den Gesprächen wieder.

Das Freitagsspiel gegen die Crocodiles Hamburg hatten die EXA IceFighters vorsorglich bereits abgesagt, nun müssen alle weiteren Heim- und Auswärtsspiele bis zum 26.12. auch erst einmal verschoben werden.
„Wir bleiben weiter in enger Abstimmung mit dem Leipziger Gesundheitsamt sowie mit dem Deutschen Eishockeybund und werden verantwortungsbewusst alle nun geltenden Regeln und Auflagen befolgen, um bei der Eindämmung zu unterstützen. Wir waren stets darauf vorbereitet, dass so eine Situation kommen kann. Es ist für unsere Spieler und die Fans sehr schade, aber jetzt geht die Gesundheit aller vor“, so Gerike weiter.