You are currently viewing EXA IceFighters Leipzig schlagen Krefeld deutlich mit 8:0

EXA IceFighters Leipzig schlagen Krefeld deutlich mit 8:0

Mit einem klaren 8-0 Sieg gewinnen unsere EXA IceFighters Leipzig ihr erstes Meisterschaftsspiel. Dreifach-Torschütze Ian Farrell gab dabei ein Comeback nach Maß und eine starke Defensive mit Eric Hoffmann im Tor veredelte den Auftritt. Zwei Doppelschläge im ersten Abschnitt sorgten für den 4-0 Vorsprung im ersten Drittel und damit für eine frühe Vorentscheidung.

Das Spiel begann mit einigen guten Offensivaktionen unserer Eiskämpfer. Aber der erste Aufreger war eine Schrecksekunde. Kapitän Florian Eichelkraut wurde von einem Schuss von Connor Hannon getroffen und verließ das Eis. Aber zum Glück kam „Eichi“ nach ein paar Minuten zurück aufs Eis. Genau in diesem Wechsel trudelte der Puck zum Kapitän und der zog einfach durch. Die Scheibe ging vorbei an Freund und Feind und schlug zum verdienten 1-0 in der 15. Minute ein. Wenige Sekunden später schaltete Jonas Wolter schnell und spielte Michael Burns frei. Der wiederum ließ dem Krefelder Keeper keine Abwehrchance. Weiter ging es in der 18. Minute. Erst verlud Ian Farrell einen Abwehrspieler und dann umkurvte er den Goalie. Das 3-0 war der gelungene Einstand unseres Deutsch-Kanadiers, der erst vor drei Tagen in Leipzig zum Team stieß. Wieder vergingen nur Sekunden und wieder hieß der Torschütze Michael Burns. Diesmal fälschte er einen Schuss von Tim Heyter unhaltbar ab. Mit der beruhigenden 4-0 Führung ging es in die erste Pause.

Unser Team kam wieder voller Elan zurück aufs Eis, ließ dann in der Folge aber die ein oder andere gute Gelegenheit liegen. Mal war das Metall im Weg, wie zum Beispiel bei Patrick Demetz, mal zeichnete sich der ehemalige DEL-Torhüter Patrick Klein im Krefelder Tor aus. Einzig bei Farrells zweiten Treffer war Klein chancenlos. Das 5-0 in der 36. Spielminute blieb der einzige Treffer im zweiten Drittel. Das letzte Drittel begann schlechter. Krefeld probierte nochmal alles und hatte durchaus Chancen auf den ersten Treffer. Aber Eric Hoffmann blieb zumeist Sieger. Einmal hatte er Glück, als der Puck am Pfosten abprallte. Als wäre das ein Weckruf gewesen, drehten unsere EXA IceFighters nochmal auf. Sebastian Hon wurde von Oliver Noack und Filip Stopinski komplett freigespielt und traf zum 6-0 in der 44. Minute. Ian Farrell machte sein Comeback mit seinem dritten Treffer in der 49. Minute perfekt. Den Schlusspunkt setzte Maximilian Spöttel kurz vor Spielende nach schöner Vorarbeit von Michael Burns. Sven Gerike, Chefcoach unserer Eiskämpfer zeigte sich zufrieden mit dem Offensivspektakel: „Es ist schön, dass die Jungs nach dem ersten Drittel fokussiert geblieben sind. Sie haben sich diesen Sieg auch in dieser Höhe verdient. Das war ein sehr schöner Auftakt in die neue Saison, weil beide Richtungen, Offensive und Defensive funktioniert haben.“
Das erste Saisonheimspiel steigt am Freitag um 20:00 Uhr gegen Diez-Limburg.

Tickets fürs Spiel gibt´s online unter www.icefighters.de/tickets sowie in der Geschäftsstelle im Kohlrabizirkus. Aufgrund der sinkenden Inzidenz in Leipzig darf am Freitag aller Voraussicht nach ohne Zuschauerbeschränkung gespielt werden.