You are currently viewing EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann von den Indians aus Memmingen

EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann von den Indians aus Memmingen

Stürmer kommt vom Rivalen und Oberliga-Vizemeister an den Bodensee

Lindau (EVL) – In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um und schnappten dem Rivalen und Oberliga-Vizemeister aus Memmingen einen Spieler weg. Mit Marc Hofmann wechselt ein junger Stürmer vom Hühnerberg an den Bodensee, der aber trotz seiner erst 22 Jahren schon die Erfahrung von mehr als 100 Spielen in der Oberliga mitbringt. Auflaufen wird Hofmann bei den Lindauern mit der Nummer 8 auf dem Trikot.

„Es freut mich sehr, dass wir mit Marc einen weiteren jungen talentierten Spieler davon überzeugen konnten, nach Lindau zu kommen. Ich habe Marc während der Saison mehrfach beobachtet, und es war mir sofort klar, dass er hervorragend in unser Anforderungsprofil eines starken, schnellen, giftigen Stürmers  passt“, sagt der Sportliche Leiter der Islanders, Milo Markovic. Am Bodensee möchte der junge Stürmer seinen nächsten Schritt gehen, sich bestenfalls in die höchstgesetzten Reihen spielen und seine Abschlussqualitäten einbringen. Wie gut diese sind, konnten die Islanders im letzten Derby sehen, als Hofmann gegen die Lindauer in eiskalter Manier zwei Treffer erzielte.

„Ich habe mich über das Interesse von Lindau sehr gefreut und bin jetzt glücklich einen Vertrag für die Saison 2022/2023 mit Lindau abgeschlossen zu haben“, erklärte Marc Hofmann. „Bei den positiven Gesprächen mit den Verantwortlichen stellte sich schnell heraus, dass das neue Konzept des EV Lindau optimal mit meinen persönlichen Zielen in Einklang steht. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben in Lindau sowie auf die Unterstützung aller Fans.“

Der talentierte Stürmer ist gebürtiger Kemptener. Er durchlief größtenteils den Nachwuchs des EV Füssen, wo er in den diversen Spielzeiten schon zu überzeugen wusste. In der Vergangenheit wies sein Konto meist mehr Scorerpunkte als absolvierte Spiele auf. Von Füssen ging es für ihn dann ins DNL-Team des ESV Kaufbeuren, wo er in 38 Spielen exzellente 69 Scorerpunkte erzielen konnte. In derselben Spielzeit (18/19) feierte Hofmann als Förderlizenzspieler auch sein Debüt in der Oberliga Süd, als er für den ERC Sonthofen auflaufen durfte. Im zweiten Jahr in Kaufbeuren standen bei 28 Spielen auch wieder sehr gute 51 Scorerpunkte auf dem Konto des heute 22 Jahre altem Stürmer. In der Spielzeit 2019/2020 durfte er dann auch in 31 Partien für den EV Füssen in der Oberliga Süd ran und konnte dort als Förderlizenzspieler gute 14 Punkte erzielen. In den letzten beiden Saisons stand Hofmann für die ECDC Memmingen Indians auf dem Eis und wusste auch dort zu überzeugen. Deshalb bemühten sich die Islanders um den Stürmer und konnten ihn nun vom Rivalen aus dem Allgäu loseisen. Mit den Indians wurde Hofmann in der nun abgelaufenen Spielzeit Vizemeister in der Oberliga.