You are currently viewing EV Lindau Islanders in Füssen zum direkten Duell um Platz 9

EV Lindau Islanders in Füssen zum direkten Duell um Platz 9

Lindau (EVL) – Der drittletzte Spieltag der regulären Hauptrunde führt die EV Lindau Islanders zum EV Füssen. Nach dem Gastspiel am Mittwoch beim Topteam der Eisbären Regensburg geht es für die Schützlinge von Headcoach Stefan Wiedmaier schon am Freitag (04. März / 19:30 Uhr) ins Ostallgäu zum direkten Konkurrenten um Platz 9. Gegen Füssen wollen die Islanders unbedingt voll punkten, um den knappen Vorsprung von drei Zählern bestenfalls ausbauen zu können. Ziel der Islanders ist Rang 9, der zwar wie Platz 10 zur Teilnahme den Pre-Playoffs berechtigt, aber im weiteren Verlauf ggfs. von Vorteil sein könnte. Das Gastspiel des EVL ist wie gewohnt auch im Livestream bei SpradeTV zu sehen.

Am Freitag wartet der 16-malige Deutsche Meister EV Füssen auf den EVL. Die Duelle der beiden Teams waren in den vergangenen Spielzeiten meist knappe und vor allem harte Auseinandersetzungen, in denen sich die Teams keinen Zentimeter Eis geschenkt haben. Ein solches Spiel können die Fans und Zuschauer auch in der kommenden Partie erwarten, wenn für es beide Mannschaften um die wichtigen drei Punkte gehen wird. Die EV Lindau Islanders wollen sich unbedingt von ihrem Verfolger absetzen und werden dafür wieder alles reinwerfen.

Die beiden bisherigen Duelle dieser Saison, konnten die Teams jeweils im Heimspiel für sich entscheiden. Die Islanders gewannen zu Hause mit 5:2 und verloren kurz vor Weihnachten mit 3:2 am Kobelhang. Das letzte Aufeinandertreffen dieser Saison wird dann am Dienstag (08. März / 20 Uhr) im Lindauer Eichwald sein. Dies ist gleichzeitig auch der letzte Spieltag der Hauptrunde 21/22. Dazwischen kommt am Sonntag (06. März / 18 Uhr) noch ein Heimspiel der Islanders gegen den Deggendorfer SC.

Am meisten Augenmerk müssen die Islanders in der Defensive auf das Trio Julian Straub, Samuel Payeur und Marc Besl legen, denn dies sind die Topscorer im Team der Ostallgäuer. Die Inselstädter selbst, wollen sich im Spiel unterhalb von Schloss Neuschwanstein aber am liebsten in der Offensive zeigen, die Chancen wieder eiskalt nutzen und die Punkte an den Bodensee entführen.