Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians

Memmingen (mfr). Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung von über 300 Partien in der zweiten Liga. Der 25 Jahre alte Stürmer kommt aus Kaufbeuren in die Maustadt.

Der ECDC Memmingen startet in die nächste Phase der Personalplanungen und präsentiert seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Vom Nachbarn aus Kaufbeuren wechselt Angreifer Max Lukes an den Hühnerberg. Mit 25 Jahren ist der Linksschütze im besten Eishockeyalter, kann aber bereits auf mehrere Jahre Profierfahrung in der zweiten Liga zurückblicken. Geboren in Mannheim, sein Vater war u.a. für die Adler Mannheim und Augsburg in der DEL sowie später in Kaufbeuren aktiv, ging es für Lukes bereits früh zum ESVK, wo er zahlreiche Nachwuchsteams durchlief. Über einen Abstecher in Köln kam der Stürmer wieder nach Kaufbeuren zurück und startete dort erstmals im Seniorenbereich. Durch ansprechende Leistungen empfahl er sich für einen Vertrag beim Spitzenteam in Bietigheim, wo er mehr als drei Jahre aktiv war, ehe es zurück ins Allgäu ging. Nach knapp zwei Spielzeiten in denen Lukes 41 Punkte in 91 Spielen beisteuerte, trennten sich die Wege und Lukes begab sich auf die Suche nach einer neuen Herausforderung.

„Als wir mitbekommen haben, dass sich Max anderweitig orientieren will, haben wir sofort unser Interesse signalisiert und versucht ihn nach Memmingen zu lotsen. Wir sind sehr froh, dass uns dies auch gelungen ist“, äußert sich Sven Müller, Sportlicher Leiter der Indians, zufrieden. Lukes kommt mit einer Erfahrung von insgesamt 317 Zweitligaspielen (52 Tore, 68 Assists) zum ECDC. Der schnelle Stürmer, der flexibel eingesetzt werden kann, soll eine wichtige Rolle im Indians-Sturm einnehmen und den Angriff der Rot-Weißen in der kommenden Saison aufwerten.