You are currently viewing Erfolgreicher WM-Auftakt für Frauen-Nationalmannschaft in Calgary / 3:0-Sieg gegen Ungarn

Erfolgreicher WM-Auftakt für Frauen-Nationalmannschaft in Calgary / 3:0-Sieg gegen Ungarn

Erstes WM-Spiel, erster Sieg: Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist erfolgreich in die IIHF Weltmeisterschaft 2021 in Calgary (Kanada) gestartet. Gegen die Auswahl Ungarns gewann das Team von Bundestrainer Tom Schädler mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0). Die Tore für die DEB-Auswahl erzielten Nina Christof (2) und Julia Zorn. Torhüterin Jennifer Harß feierte einen Shutout.

Nach einem ausgeglichenen Beginn erarbeitete sich die Frauen-Nationalmannschaft durch geduldiges, konzentriertes Spiel immer mehr Spielanteile und belohnte sich mit zwei Toren: Den ersten deutschen Treffer erzielte Nina Christof (13.) nach starker Vorarbeit von Sonja Weidenfelder. Erst vor drei Tagen hatte die Torschützin ihren 18. Geburtstag gefeiert und sich zuvor mit starken Leistungen einen Platz im deutschen Aufgebot erarbeitet. Damit nicht genug: Die WM-Debütantin konnte wenig später erneut jubeln (14.), als sie in Überzahl einen Schuss von Katharina Jobst-Smith gekonnt abfälschte.

Auch im zweiten Abschnitt machte die DEB-Auswahl so weiter und konnte immer wieder Druck auf den Gegner ausüben. Die Ungarinnen kamen erst Mitte des Drittels ins Spiel, als sie mehrmals in Überzahl agieren konnten. Doch Jenny Harß im Tor der deutschen Auswahl konnte alle Torchancen der Ungarinnen abwehren, so dass es auch zur zweiten Pause bei der 2:0-Führung blieb. 

Im Schlussabschnitt kontrollierte das deutsche Team das Spielgeschehen über weite Strecken und ließ für den Gegner weiter wenig zu. Kapitänin Julia Zorns (53.) schöner Treffer mit der Rückhand sorgte endgültig für klare Verhältnisse, so dass die Frauen-Nationalmannschaft einen ungefährdeten WM-Auftaktsieg einfahren konnte.

Zur besten Spielerin des Spiels wurde Nina Christof gewählt.

Bundestrainer Tom Schädler: „Wir haben ein wenig gebraucht, um ins Spiel zu finden. Es wurde dann immer besser und die zwei Tore haben uns die nötige Sicherheit gegeben. Im zweiten Abschnitt haben wir ein paar Chancen liegen lassen, haben uns dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Das Tor von Julia war dann die Entscheidung für uns. Mich freut außerdem der Shutout für Jenny, der durch die Arbeit des ganzen Teams ermöglicht wurde.“

Stürmerin Nina Christof: „Für mich geht allein schon ein Traum in Erfüllung, überhaupt hier bei der WM dabei zu sein. Es war heute insgesamt eine gute Teamarbeit von uns allen. Natürlich bedanke ich mich bei meinen Mitspielerinnen, die mich so gut in Szene gesetzt und mir die Scheibe aufgelegt haben.“

Durch den Erfolg gegen Ungarn hat die Frauen-Nationalmannschaft Selbstvertrauen für das nächste WM-Spiel der Gruppe B am kommenden Montag, den 23. August 2021 gegen Dänemark (Spielbeginn 12 Uhr Ortszeit, 20 Uhr deutscher Zeit) getankt. Die Auswahl Dänemarks hatte ihr erstes Gruppenspiel mit 1:6 gegen Tschechien verloren.

WM-Spielplan Gruppe B (Calgary)

  • 21.08.2021 | 12:00 (20:00) | Deutschland – Ungarn 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)
  • 23.08.2021 | 12:00 (20:00) | Deutschland – Dänemark
  • 25.08.2021 | 16:00 (00:00 +1) | Tschechien – Deutschland
  • 26.08.2021 | 19:30 (03:30 +1) | Japan – Deutschland