ERC Sonthofen daheim gegen Waldkraiburg und auswärts in Höchstadt

ERC Sonthofen daheim gegen Waldkraiburg und auswärts in Höchstadt

Die Bulls aus Sonthofen führen weiterhin souverän die Tabelle der Verzahnungsrunde mit den Bayernligisten an. Dass dies so bleiben soll, kann das Team von Martin Ekrt bereits am kommenden Freitag daheim um 20:00 Uhr gegen den EHC Waldkraiburg unter Beweis stellen.

Die Löwen stehen derzeit auf Tabellenrang sechs, was den letzten sicheren Playoff-Platz bedeuten würde. Mit 11 Punkten hat das Team der Piskunovs nur einen Punkt Vorsprung auf den HC Landsberg. Daher gilt es für den EHC: Jeder Punkt ist entscheidend. Punktbeste Spieler aufseiten der Waldkraiburger sind Josef Straka und Tomas Rousek mit jeweils 15 Scorer-Punkten.

Am Sonntag führt es die Bulls dann zum Oberliga-Konkurrenten nach Höchstadt. Nach der Entlassung von Ex-ERC-Coach Martin Sekera läuft es für die Alligators. Vier Siege in Folge konnte das Team von Interimstrainer Mikhail Nemirovski einfahren und liegt so mit 20 Punkten auf Tabellenrang drei. Ziel für die Echsen lautet daher nun ganz klar, mindestens Platz zwei noch zu erreichen, um so eine optimale Ausgangslage für den Klassenerhalt zu haben. Mit Anton Seewald (20 Scorer) und Milan Kostourek (18 Scorer) haben die Echsen zudem zwei Top-Scorer in ihren Reihen, die immer wieder für Treffer gut sind.

Die Bulls werden siegeswillig in beide Partien gehen. Das Team um Kapitän Marc Sill führt die bisherige Verzahnungsrunde in allen Belangen an. Dennoch darf sich der ERC nicht auf diesem Erfolg ausruhen und muss jedes Spiel ernst nehmen. Ob sich das Lazarett vom vergangenen Wochenende wieder etwas lichten wird, steht aktuell noch nicht fest und wird sich kurzfristig entscheiden.

Menü schließen