You are currently viewing Endspurt: Indians wollen Spitzenplatz sichern

Endspurt: Indians wollen Spitzenplatz sichern

Memmingen (mfr). Zum letzten Heimspiel der Oberliga-Hauptrunde empfangen die Memminger Indians am Freitagabend (20 Uhr) den HC Landsberg am Hühnerberg. Am Sonntag geht es für den ECDC nach Höchstadt. Nach diesem Wochenende wird nur noch ein Spiel absolviert, ehe die Playoffs starten, die Indians befinden sich noch immer im Kampf um die ersten beiden Plätze.

Nur noch drei Spiele sind vor dem Wochenende zu absolvieren, ehe die Playoffs der Oberligen am 18. März beginnen. Die Memminger sind immer noch mitten im Rennen um Tabellenplatz 1 und 2, welche die besten Voraussetzungen für die K.O.-Spiele mit sich bringen. Mit dem Schlusslicht der Oberliga-Süd, dem HC Landsberg, haben die Indians am Freitagabend (20 Uhr) einen Gegner zu Gast, gegen den drei Punkte eigentlich Pflicht sind. Die letzten Begegnungen mit den Lechstädtern zeigten aber bereits, wie schwer sich die Maustädter mit dem HCL tun. Einer der wenigen Punktverluste der letzten Monate passierte ausgerechnet gegen die Oberbayern, welche mit 24 Punkten, gleichauf mit Passau, auf Rang 14 liegen. Für die Gäste waren in dieser Spielzeit überwiegend Adriano Carciola, Mika Reuter und Jussi Nättinen erfolgreich, auch die beiden Ex-Indianer Dennis Neal und Nico Strodel punkteten solide.

Bei den Indians herrschen im Moment ganz andere Bedingungen, wie beim Kontrahenten aus Landsberg. Nach dem mitreißenden Heimerfolg gegen Rosenheim haben die Rot-Weißen den zweiten Platz vorerst gefestigt, benötigen aber weitere Punkte, um diese Platzierung endgültig klarzumachen. Auch der Kampf um Platz 1 ist noch nicht entschieden, auch wenn Weiden momentan im Vorteil ist. Nachdem in den letzten Wochen mehrere Akteure ausgefallen sind, sollen am Freitag mit Niklas Deske, Max Lukes und Jaro Hafenrichter drei Spieler wieder ins Aufgebot zurückkehren und die personelle Lage bei den Maustädtern entspannen. Tickets für das Spiel am Freitagabend sind bereits im Vorverkauf erhältlich, auch an der Abendkasse werden Karten erhältlich sein.

Am Sonntagabend treten die Indians dann in Höchstadt an. Beim HEC wartet eine schwere Partie auf die Indians, da sich die Gastgeber mitten im Rennen um Platz 6 befinden. Dieser würde ihnen die direkte Playoff-Qualifikation sichern, momentan entscheiden nur ganz wenige Punkte und Tore über diese Platzierung im Fernduell mit dem EC Peiting. Vor allem Jari Neugebauer, Anton Seewald, Jannik Herm und Kontingentspieler Nikita Shatskiy sorgen für Gefahr im Kader der Alligators, die mit Jake Fardoe auch über einen exzellenten Verteidiger verfügen. Das Team von Trainer Nemirovsky kann außerdem auch auf zahlreiche junge, talentierte Spieler zurückgreifen. Maxim Kryvorutsky, Philipp Stobbe oder Dominik Zbaranski sind nur einige Beispiele der erfolgreichen jungen Garde der Franken. Das Spiel im Aischgrund beginnt am Sonntag um 18 Uhr, Fans der Indians können live via SpradeTV die Partie verfolgen.