You are currently viewing Eishockey-WM: Zweiter WM-Sieg in der Tasche, Deutschland schlägt Frankreich knapp mit 3:2

Eishockey-WM: Zweiter WM-Sieg in der Tasche, Deutschland schlägt Frankreich knapp mit 3:2

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den zweiten Sieg bei der Weltmeisterschaft in Finnland errungen. Gegen Frankreich feierte die DEB-Auswahl einen wichtigen 3:2-Erfolg in einer engen, umkämpften Partie. Torschützen für Deutschland waren Daniel Fischbuch (2,), Alexander Ehl (18.) und Leo Pföderl (46.). Für die deutsche Mannschaft folgen zwei spielfreie Tage, ehe ein Doppel-Spieltag auf der Agenda steht: Am Donnerstagnachmittag geht es gegen Dänemark, am Freitag folgt die Partie gegen Italien. Beide Spiele beginnen jeweils um 16:20 Uhr finnischer Ortszeit (15:20 Uhr deutscher Zeit) und werden wie gewohnt auf MAGENTASPORT und SPORT1 übertragen.

  • Matthias Plachta (Adler Mannheim)heute im Spiel an seinem 31. Geburtstag
  • Mathias Niederberger (Eisbären Berlin)startete heute erstmals bei dieser WM im deutschen Tor.
  • Heute nicht im Line-Up: Dustin Strahlmeier (beide Grizzlys Wolfsburg), Mario Zimmermann (Straubing Tigers), Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings), Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
  • Leo Pföderl (Eisbären Berlin) mit Tor und Vorlage heute, Marc Michaelis (Toronto Marlies) heute mit zwei Vorlagen.
  • Erste WM-Tore für Daniel Fischbuch und Alexander Ehl (beide Düsseldorfer EG)
  • Zehnter und Elfter WM-Punkt für Leo Pföderl
  • Erste WM-Vorlagen für Dominik Bittner und Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
  • Tim Stützle (Ottawa Senators) konnte die Partie nach einem Zweikampf Mitte des ersten Drittels nicht fortsetzen

Bester Spieler des deutschen Teams: Marc Michaelis

Einen Spielbericht finden Sie auf unserer Website unter www.deb-online.de

Ausführliche Statistiken der WM: ICE HOCKEY WORLD CHAMPIONSHIP (iihf.com)

Stimmen zum Spiel

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Das war ein wichtiger Sieg für uns heute gegen einen Gegner, der bis zur letzten Sekunde hart gekämpft hat. Im letzten Drittel haben wir dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt und verdient gewonnen. Am Ende zählen die drei Punkte. Jetzt haben wir zwei spielfreie Tage, die wir nutzen werden, um dann wieder topfit da zu sein.”

Bundestrainer Toni Söderholm über den Siegtreffer: „Es war ein sehr schönes Tor zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt von zwei sehr guten Eishockeyspielern, die einander auf dem Eis sehr gut kennen. ”

Stürmer Marc Michaelis (zwei Vorlagen): „Wir haben gleich das erste Powerplay genutzt und waren auch danach sehr gut im Spiel. Natürlich können auch die Gegner mit ihren Top-Spielern immer eine Überzahl-Situation nutzen bei einem WM-Turnier. Das zweite Drittel war aus unserer Sicht alles andere als optimal und wir sind mit dem 2:2 noch glücklich rausgekommen. Hinten raus haben wir dann einen Weg gefunden, defensiv sehr gut gearbeitet und die Partie insgesamt verdient nach Hause gebracht.“

Torhüter Mathias Niederberger: „Während der WM sind solche Spiele schwierig, gerade wenn man aus einem Hoch kommt, wie wir durch den Sieg gegen die Slowakei. Wir mussten voll da sein. Die Franzosen haben sehr gut verteidigt, waren aber auch bei Kontern und im Powerplay stark. So hat sich das Spiel gezogen und war bis zuletzt sehr eng gegen einen starken Gegner, dem wir Respekt zollen.“

Der deutsche WM-Gruppenspielplan im Überblick

Freitag | 13.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Kanada 3:5 (0:2, 1:3, 2:0)

Samstag | 14.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Slowakei – Deutschland 1:2 (0:0, 1:2, 0:0)

Montag | 16.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Frankreich – Deutschland 2:3 (1:2, 1:0, 0:1)

Donnerstag | 19.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Dänemark

Freitag | 20.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Italien                            

Sonntag | 22.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Kasachstan – Deutschland   

Dienstag | 24.05.2022 | 11:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Schweiz