You are currently viewing Eishockey-Oberliga: Zusätzliche Hauptrundenspieltage und kleinere Modus-Anpassungen vor dem Playoff-Start

Eishockey-Oberliga: Zusätzliche Hauptrundenspieltage und kleinere Modus-Anpassungen vor dem Playoff-Start

Achtelfinale beginnt am 18. März

Kurz vor den Mitte März startenden Playoffs in den Eishockey-Oberligen Nord und Süd wird nach einer Beratung zwischen den Clubs und der Ligenleitung die Wertung der Hauptrundenspieltage verändert. Die Tabelle nach dem Hauptrundenende wird anhand des Punktedurchschnitts pro gespieltem Spiel ermittelt. Eine Umstellung ist notwendig, da in der verbleibenden Zeit nicht mehr alle Partien des Spielplans nachgeholt werden können.

Um noch so viele Partien wie möglich aufs Eis zu bringen, wurden für die Oberliga Nord (8., 11. und 13. März) drei weitere, für die Oberliga Süd ein zusätzlicher Spieltag (8. März) für Nachholspiele terminiert.

Auch wurden im Spielplan der Oberliga Nord etliche Anpassungen und Veränderungen vorgenommen, um vorrangig mehr Spiele neu ansetzen zu können.

Am Ende müssen alle Clubs mindestens 75 Prozent aller Partien des Teams mit den meisten absolvierten Spielen absolviert haben, um eine Chance auf das Erreichen der Playoffs zu haben.

Die 1. Playoff-Runde findet in der Oberliga Süd im Modus Best-of-3 am 11., 13. und 15. März statt. In der Oberliga Nord werden die letzten beiden Achtelfinalteilnehmer in zwei Spielen am 15. und 16. März ermittelt. Die Achtelfinalpartien, in denen die Mannschaften dann bereits ligenübergreifend aufeinandertreffen, werden am 18. März starten und wie die anderen Runden auch im Modus Best-of-5 ausgetragen.

Auf die Viertel- und Halbfinalspiele folgt ab 22. April die Finalserie. Der Oberliga-Meister 2021/22 steht nach weiteren Matches am 24., 26. und 29. April spätestens am 1. Mai 2022 fest.