You are currently viewing Eisbären Regensburg fordern die Islanders im Eichwald

Eisbären Regensburg fordern die Islanders im Eichwald

Lindau (EVL) – Neuer Anlauf: Nachdem das Spiel der EV Lindau Islanders am vergangenen Dienstag (22. Februar) beim den Eisbären Regensburg aufgrund positiver EVL-Verdachtsfälle kurzfristig abgesagt werden musste, kommt es am kommenden Wochenende doch noch zu einem Aufeinandertreffen der beiden Teams. Die Verdachtsfälle erwiesen sich nach den negativen PCR-Tests der betroffenen Islanders-Spieler als falscher Alarm, dem Gastspiel der Eisbären am Sonntag (27. Februar / 18 Uhr) steht nichts mehr im Weg. Mit den Gästen reist eine absolute Topmannschaft der Oberliga Süd an den Bodensee. Das Match kann wie gewohnt bei SpradeTV im Livestream verfolgt werden.

Die Eisbären Regensburg sind wie in jedem Jahr ein echter Aufstiegsanwärter. Diese aktuelle Spielzeit verlief bisher aber etwas turbulent, es erwischte die Eisbären mehrmals mit Corona-Infektionen- häufig waren die Eisbären auch die Leidtragenden, wenn es andere Mannschaften erwischte. So haben die Eisbären aktuell die wenigsten Spiele aller Oberligisten aus der Südstaffel absolviert. Nun sind gottseidank die PCR-Tests bei den Lindauern aber negativ gewesen, sodass sich die beiden Teams am Sonntag im Eichwald messen können. Es ist aber schon jetzt klar, dass aufgrund des engen Spielplans bis zum 08. März, das ausgefallene Spiel vom Dienstag nicht mehr nachgeholt werden kann. Durch die Quotientregelung, die am Ende der Spielzeit sicher greifen wird, hätten die Eisbären den vierten Tabellenplatz und das Heimrecht in den Playoffs fast sicher, aber anbrennen lassen wollen die Donaustädter auch nichts mehr.

Auf der anderen Seite haben die Islanders gegen die Eisbären auch noch einiges gut zu machen, denn Ende Oktober kassierte man an der Donau – nach einer desolaten Leistung – eine 0:9-Klatsche. Beim Heimspiel im Dezember gab es erneut eine Niederlage, aber beim 2:9 im Eichwald waren die Islanders schon näher dran als es das Ergebnis darstellt. Mittlerweile zeigen die Lindauer aber sehr häufig ein völlig verändertes Gesicht: Man kann es mit den Großen der Liga aufnehmen, auch wenn noch kein Sieg gegen die Top-4 der Liga herausspringen wollte. Dank diesem Fakt und dem neu erworbenen Selbstvertrauen der jüngsten Siege erhoffen sich die Lindauer gegen Regensburg eine gute Partie. Wenn alles perfekt laufen sollte und man 60 Minuten mit voller Konzentration, Wille und Leidenschaft spielt, sind gegen den Favoriten von der Donau sogar Punkte im Bereich des Möglichen.

Im Lager der Lindauer hofft man wie in den vergangenen Heimspielen wieder auf zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung, denn das Ziel Klassenerhalt ist noch nicht endgültig abgeschlossen und soll gemeinsam baldmöglichst geschafft werden. Beim Eintritt in die Eissportarena bleibt es wie gehabt bei 2G (geimpft & genesen / genesen – nicht älter als 3 Monate). Minderjährige Schülerinnen und Schüler (bis 18 Jahre), welche der Schultestung unterliegen und dies durch ein Schuldokument belegen können, haben zu 2G-Veranstaltungen Zutritt ohne impf- oder genesenen Status. Die FFP2-Maskenpflicht in der Eissportarena bleibt weiterhin bestehen.
Die Tageskarten können auf der Homepage des EVL oder an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle gekauft werden. Dies bitten die Islanders auch vorrangig unter nachfolgendem Link zu nutzen: https://ev-lindau-islanders.reservix.de/events . Eine Abendkasse ist im Normalfall ebenfalls immer gegeben, außer alle Tickets wären vorab abgesetzt, dann informieren die Islanders aber rechtzeitig über ihre Kanäle.

Alle weiteren Infos zum Eintritt rund um 2G, findet man immer aktuell unter: https://evlindau.com/tickets/corona/