Eisbären präsentieren hochkarätigen Neuzugang beim Gold-Sponsor

Eisbären präsentieren hochkarätigen Neuzugang beim Gold-Sponsor

Regensburg – Erstklassige Verstärkung für die Eisbären: Mit Alexander Dotzler kehrt ein Regensburger Eigengewächs zurück. Der 36-jährige Verteidiger absolvierte 497 Spiele für verschiedene Vereine in der DEL und war 2017 mit Wolfsburg Deutscher Vizemeister. „Wir freuen uns, dass wir diesen hochkarätigen Spieler verpflichten konnten“, zeigt sich Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer begeistert über die personelle Verstärkung. Präsentiert wurde der Neuzugang mit der Rückennummer 23 heute Mittag im Rahmen der Sponsoring-Vertragsverlängerung bei den Dr. Robert Eckert Schulen. Seit 2014 zählt der Bildungsträger mit Sitz in Regenstauf zur Eisbären-Familie. Die Verbindung wurde in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut.

Alexander Dotzler begann seine Karriere im Nachwuchs des EV Regensburg. In der Saison 2000/2001 gehörte er zum ersten Mal dem Profikader der Eisbären Regensburg an. Im Vorbereitungstrainingslager in Mitterteich bestritt er als 15-jähriger seine ersten Einsätze für die Eisbären. Sein Punktspieldebüt gab Alexander Dotzler am 8. Dezember 2000 beim 6:2 gegen Landshut. In seiner Eisbärenzeit kam er auf 301 Spiele, 24 Assists, 27 Skorerpunkte und 189 Strafminuten.

Ab der Saison 2007/2008 stand er zwei Spielzeiten in den Diensten des Zweitligisten Bietigheim. Dann folgten zehn Jahre in der höchsten deutschen Spielklasse für Hamburg, Straubing, Wolfsburg und Iserlohn. Die DEL-Bilanz liest sich wie folgt: 497 Spiele, 16 Tore, 54 Assists, 70 Scorerpunkte und 208 Strafminuten. Zuletzt war er zwei Jahre für Dresden in der DEL 2 am Puck. In der zweithöchsten Spielklasse kam Alexander Dotzler auf 499 Einsätze, erzielte 24 Tore, 81 Assists und somit 105 Scorerpunkte bei insgesamt 313 Strafminunten. Als größten Erfolg kann Alexander Dotzler die Deutsche Vizemeisterschaft mit Wolfsburg 2017 verzeichnen.

Für Regensburg wird Dotzler ab der kommenden Saison nicht nur auf dem Eis stehen. „Ich werde mich für den Nachwuchs engagieren“, so Dotzler, „vor allem im Fitnessbereich möchte ich die

Jungeisbären unterstützen und voranbringen.“ „Ich werde versuchen, meine ganze Erfahrung, die ich gesammelt habe, einzubringen“, so Dotzler, „ich freue mich riesig darauf, noch einmal hier auf dem Eis zu stehen, wo alles begann.“

Nachdem er mit den Eisbären in den letzten Jahren immer wieder in Kontakt gestanden habe, sei es nun endlich soweit, „dass es mit der Heimkehr funktioniert hat.“ Nicht nur er, sondern seine ganze Familie freue sich darüber riesig.

„Ich bin sehr glücklich dass Alex in die Organisation der Eisbären zurückkehrt“, kommentiert Stefan Schnabl, Sportlicher Leiter der Eisbären den Neuzugang, „der Kontakt ist in all den Jahren nie abgerissen und jetzt ist die Zeit gekommen Alex nach Hause zu holen. Damit schließt sich für uns beide und den Eishockeystandort Regensburg der Kreis, wo vor 27 Jahren im Stadion an der Nibelungenbrücke alles begann.“ Alex Dotzler werde sich auch mit all seiner Erfahrung – auf und neben dem Eis ­– mit in die Ausbildung Nachwuchses einbringen und uns auch dort einen weiteren Schub in der Ausbildung unserer jungen Spieler geben, so Schnabl.

Eckert Schulen sind Gold-Sponsor

Die Eckert Schulen sind mittlerweile nicht nur Gold-Sponsor und auf den Hosen der Eisbären optisch präsent. Seit 2018 werden die Eisbären zudem mit dem Eckert-Bus zuverlässig zu den Auswärtsspielen gefahren. Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer und Gottfried Steger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG, besiegelten  in der Schul-Bibliothek in Regenstauf die Vertragsverlängerung.

„Einen Partner wie die Eckert Schulen im Sponsoren-Team zu haben, ist für uns eine sichere Bank“, erklärte Geschäftsführer Christian Sommer bei der Vertragsverlängerung. „Wir zeigen dieses Sponsoring nicht nur auf dem Eis und bei den Auswärtsfahrten, sondern leben es gemeinsam in der täglichen Kommunikation.“

„Sportförderung zählt bei den Eckert Schulen zum zentralen Marketingkonzept“, unterstrich Gottfried Steger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG, die Bedeutung der langjährigen, gewachsenen Partnerschaft. Die Konzentration liege auf den regionalen Vereinen – mit einer Strahlkraft für die Marke Eckert über den Raum hinaus.

„Das funktoniert mit den Eisbären perfekt – ein hochprofessioneller Partner, mit dem wir unkompliziert zusammenarbeiten können“, so Steger. „Wir haben dadurch eine sehr hohe Präsenz, überall da, wo die Eisbären auftreten“, ergänzte Andrea Radlbeck, Marketing- und Kommunikationsleiterin der Eckert-Schulen. „Wir bräuchten mehr solche Partner, wie die Eckert Schulen“, bedankte sich Christian Volkmer, Hauptgesellschafter der Eisbären GmbH & Co.KG.