DSC trifft Personalentscheidung: Noureddine Bettahar nicht mehr im Kader

DSC trifft Personalentscheidung: Noureddine Bettahar nicht mehr im Kader

Nach Analyse der aktuellen, nicht zufriedenstellenden Situation haben die Verantwortlichen des Deggendorfer SC eine erste Entscheidung getroffen. Der Vertrag von Noureddine Bettahar wird nicht über seine Befristung hinaus verlängert. Dazu wird die absehbare Rückkehr von Thomas Greilinger, Erik Gollenbeck und Sascha Maul zurück in den Kader des DSC erwartet. Auf diese Weise haben beide Seiten die Möglichkeit, sich neu zu orientieren. Der DSC bedankt sich bei dem 25-jährigen Angreifer für seinen Einsatz und wünscht ihm alles Gute auf seinem weiteren sportlichen und privaten Lebensweg.

Darüber hinaus stehen weitere Personalien im Spielerkader auf dem Prüfstand. In den letzten Jahren stand oft der Trainer in Deggendorf in der Kritik und so wurde oft darüber geurteilt, dass manch Übungsleiter zu hart oder zu weich im Trainings- und Spielbetrieb arbeitet. Die Verantwortlichen möchten deshalb ausdrücklich betonen, dass sie es nicht gelten lassen, ausschließlich den Druck von außen auf Trainer Henry Thom fokussieren zu lassen. Die Trendumkehr der aktuellen sportlichen Lage ist die Aufgabe aller und somit sieht die Vereinsführung auch jeden einzelnen Spieler in der Verantwortung und der Pflicht.