DSC siegt beim Torfestival in Lindau

DSC siegt beim Torfestival in Lindau

Nach der Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen den EV Füssen gelang dem Deggendorfer SC am Sonntagabend ein wichtiger Auswärtserfolg bei den Lindau Islanders. In einer wilden Partie setzte sich dabei das Team von Trainer Dave Allison vor 702 Zuschauern mit 5:8 durch.

Der DSC startete gleich wie die Feuerwehr in die Partie. Gerade einmal 22 Sekunden waren gespielt, da markierte Kyle Osterberg in seiner unnachahmlichen Art das 0:1. Die Antwort der Hausherren ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Im Powerplay schlug ein verdeckter Schuss nur knapp eine Minute später hinter Henning Schroth zum 1:1 ein. Doch die Lindauer blieben dran und gingen in der achten Minute sogar in Führung. Dieses Mal war es Sofiene Bräuner, der Schroth mit einem platzierten Schuss überwand. Doch die Deggendorfer ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und nur knapp zwei Minuten später traf Curtis Leinweber zum Ausgleich. Einen Paukenschlag gab es schließlich noch kurz vor Drittelende, als René Röthke und Marcel Pfänder per Doppelschlag binnen 20 Sekunden auf 2:4 stellten. Dies war gleichermaßen auch der Stand nach 20 gespielten Minuten.

Im zweiten Drittel bekamen der DSC in der 27. Minute ein Powerplay zugesprochen, das sie in Person von Kyle Osterberg zum 2:5 ausnutzten. Doch die Islanders steckten ebenfalls nicht auf und konnten postwendend durch Jan Hammerbauer den Anschlusstreffer erzielen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte sollte es dann so richtig wild werden. Zunächst trafen auf Deggendorfer Seite der wieder genesene Sergej Janzen (31.) und Filip Reisnecker (33.) zum 3:7, ehe die Hausherren ihren Kampfgeist bewiesen und durch Norris (39.) und Klingler (40.) auf 5:7 herankamen.

Im Schlussdrittel fielen dann lange Zeit keine Tore. In der 52. Minute gab es dann doch noch einmal Grund zum Jubeln für die Mitgereisten Deggendorfer Fans. Erneut war es Kyle Osterberg, der mit seinem dritten Treffer an diesem Abend seinen Hattrick komplettierte und auf 5:8 stellte. Im weiteren Drittelverlauf ließ der DSC dann keine weitere Treffer mehr zu, sodass das Team von Trainer Dave Allison die nächsten drei Punkte auf fremden Eis einfahren konnte.

Durch diesen Sieg bleibt der Deggendorfer SC auf Tuchfühlung mit dem Tabellenführer Memmingen und trifft am kommenden Freitag auswärts auf die Blue Devils Weiden. Spielbeginn in der Oberpfalz ist um 20 Uhr.

Menü schließen