You are currently viewing DSC nimmt dem Tabellenführer aus Weiden einen Punkt ab

DSC nimmt dem Tabellenführer aus Weiden einen Punkt ab

Erst in der Overtime musste sich der Deggendorfer SC am Freitagabend dem Tabellenführer aus Weiden mit 3:4 geschlagen geben. Thomas Greilinger, Thomas Pielmeier und René Röthke erzielten die Treffer der Niederbayern.

Gastgeber Weiden kam vor allem in den ersten 10 Minuten besser ins Spiel. Die Oberpfälzer hatten gute Chancen, aber immer wieder war DSC-Goalie Timo Pielmeier zur Stelle. Die verdiente Weidener Führung fiel dann aus einem Gewühl vor dem Deggendorfer Tor heraus. Deggendorf blieb im Eröffnungsdrittel maximal mit Nadelstichen gefährlich.

Nach dem schnellen 2:0 zu Beginn des Mittelabschnitts entwickelte sich im Anschluss ein wildes Spiel. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer durch Thomas Greilinger wirkte der DSC wie ausgewechselt. Thomas Pielmeier und René Röthke konnten bis zur 32. Spielminute den DSC sogar erstmals in Führung bringen. Im Anschluss boten sich sogar Möglichkeiten zum 2:4, aber Weiden konnte einen Konter eiskalt zum 3:3 abschließen.

Im Schlussdrittel konnten vor allem die Abwehrreihen überzeugen. Beide Teams egalisierten sich über weite Phasen. Nachdem Weiden auch zwei Überzahlmöglichkeiten ungenutzt ließ, musste die Overtime entscheiden.

Aufregung dann als der Schiedsrichter einen Weidener Treffer die Anerkennung verweigerte. Als dann Deggendorf abermals in Unterzahl agieren musste, gelang dem Tabellenführer der Siegtreffer in der 65. Minute.

Für DSC-Trainer Jiri Ehrenberger war das Spiel nach der langen Pause problematisch: „Man hat gesehen, dass es schwierig ist, nach der Pause zurückzukommen. Ich bin froh, dass wir nach dem 0:2 zurückkommen konnten. Am Ende bin ich mit dem Punkt zufrieden und freue mich, dass wir uns über alle drei Drittel steigern konnten.“