You are currently viewing DSC muss am Dienstag nach Regensburg

DSC muss am Dienstag nach Regensburg

Schon am Dienstag, 15.02.2022 geht die Terminhatz des Deggendorfer SC weiter. Ab 20:00 Uhr trifft man auf die Eisbären Regensburg.

Bislang konnte in dieser Saison erst eine Begegnung gegen die Oberpfälzer ausgetragen werden. Am 2. Spieltag im Oktober konnte der DSC einen 4:2-Sieg einfahren. In der Folge mussten alle Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften coronabedingt verschoben werden. Für die Eisbären bedeutet das unterm Strich die größten Verwerfungen im Spielplan aller Oberligavereine. Im Gegensatz zum DSC, der 35 Spiele austragen konnte, durfte Regensburg nur 28 Mal antreten.

Im Kader der Regensburger hat sich Saisonstart nicht viel, aber dafür entscheidendes verändert. Nachdem Nikola Gajovský seinen deutschen Pass erhalten hat und damit nicht mehr unter die Ausländerbeschränkung fällt, wurde mit dem 38-jährigen Tschechen Tomas Plihal ein neuer Kontingentspieler verpflichtet. Zuvor war Plihal in dieser Saison für Jablonec nad Nisou auf Eis gegangen und konnte in der 3. tschechischen Liga in 22 Spielen 14 Tore und 15 Vorlagen erzielen.

Topscorer bei den Eisbären ist derzeit mit 45 Punkten aus 28 Spielen der ehemalige Deggendorfer Andrew Schembri. Neben dem Deutsch-Kanadier zeichnet sich der eingespielte Angriff der Oberpfälzer durch seine Ausgeglichenheit aus. Immerhin 9 Spieler im Kader von Trainer Max Kaltenhauser konnten in dieser Saison 1 Scorerpunkt oder mehr je Spiel erzielen. Diese Offensive muss von der Deggendorfer Hintermannschaft in den Griff bekommen werden, wenn man Zählbares aus Regensburg mitnehmen will.

Ob die zuletzt fehlenden Lukas Miculka und Jonas Stern in den Kader von Jiri Ehrenberger zurückkehren können, wird sich kurzfristig entscheiden. Thomas Greilinger wird weiterhin fehlen.

Spielbeginn in der Donau-Arena in Regensburg ist am 15.02.2022 um 20 Uhr. Das Spiel wird selbstverständlich auf Sprade-TV übertragen.