You are currently viewing Die Passau Black Hawks am zweiten Weihnachtsfeiertag zu Gast in Lindau

Die Passau Black Hawks am zweiten Weihnachtsfeiertag zu Gast in Lindau

Lindau (EVL) – Nach dem verdienten Sieg gegen den Deggendorfer SC und der Niederlage beim EV Füssen, erwarten die EV Lindau Islanders am Sonntag (26. Dezember / 18 Uhr) den direkten Tabellennachbarn aus Passau. Für die Black Hawks und die Islanders ist es ein sogenanntes „Sechs-Punkte-Spiel“, denn mit einem Sieg könnten die Islanders den Abstand zu ihren Verfolgern vergrößern, Passau hingegen könnte die Lindauer bei einem eigenen Sieg überholen. Das wichtige Spiel gibt es wie gewohnt auch bei SpradeTV live zu sehen. 

Beim letztjährigen Aufsteiger Passau gab es im Sommer einen etwas größeren Umbruch. Einige Akteure verließen den Verein. Mit Liam Blackburn mussten die Passauer zudem einen der herausragenden Spieler der vergangenen Oberligasaison ziehen lassen. Der Torgarant der Passauer wechselte innerhalb der Liga zum Konkurrent nach Deggendorf und punktet da ordentlich. Aber auch die Black Hawks bedienten sich ihrerseits beim Konkurrenten aus Deggendorf, die Transfers von Verteidiger Marcel Pfänder und Stürmer Sergej Janzen in die Drei-Flüsse-Stadt dürften getrost als Königstransfers gewertet werden. Goalie Raphael Fössinger und Stürmer Sascha Maul komplettieren das Quartett aus Deggendorf.

Zwei Spieler mit Lindauer Vergangenheit kamen ebenfalls dazu. Santeri Ovaska (Hannover) und Manuel Malzer (Herne) kamen aus der Oberliga Nord nach Passau.  Ex-Islander Jeff Smith, der im Dezember 2020 aus Neuwied nach Passau kam, blieb den BlackHawks treu. Zweiter Kontingentspieler neben Smith ist Anders H. Poulsen, ein ehemaliger dänischer Nationalspieler und Teilnehmer an zwei Weltmeisterschaften. Zusammen mit Niklas Pill führt Anders H. Poulsen die interne Scorerwertung der Black Hawks an.

Im ersten Aufeinandertreffen der Saison, gab es für die Islanders eine knappe 2:3 Overtime-Niederlage, als man vier Sekunden vor Ablauf der Overtime noch den KO kassierte und mit nur einem Punkt zurück an den Bodensee reisen musste.  Für die Islanders wird gegen die Black Hawks hauptsächlich darauf ankommen, die sich bietenden Chancen besser als in Füssen zu nutzen, um die drei Punkte zu behalten und den Abstand in der Tabelle nach hinten zu vergrößern.  

Für die Spiele über die Jahre, rechnen die Islanders zudem mit Verstärkung aus der U20 des Augsburger EV (AEV). Wer für die Islanders im Einsatz sein wird, entscheidet sich aber kurzfristig. 

Zünglein an der Waage könnten im direkten Duell die Fans werden, welche im Normallfall am zweiten Weihnachtsfeiertag in Scharen in die Eissportarena kommen und die Islanders anfeuern. Trotz der Beschränkungen können alle Dauerkarten und Sponsorenkarten bedient werden. Die restlichen Tageskarten, wenn auch nicht extrem viele, können ab sofort online auf der Homepage des EVL oder an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle gekauft werden. Vorgabe zum Eintritt in die Eissportarena ist 2G-Plus (geimpft & genesen, mit aktuellen Test).