You are currently viewing Die EXA IceFighters Leipzig starten in die neue Oberligasaison

Die EXA IceFighters Leipzig starten in die neue Oberligasaison

Endlich ist es so weit. Die Mannschaft von Headcoach Sven Gerike startet in die Meisterschaft. Zum ersten Spiel geht es nach Krefeld. Eigentlich stand Hamburg auf dem Programm, aber dieses Spiel musste verlegt werden. Jetzt geht es also zu den „jungen Wilden“ nach Nordrhein-Westfalen. Bevor wir die Mannschaft von Cheftrainer Elmar Schmitz vorstellen, gibt es Updates aus den Reihen unserer EXA IceFighters Leipzig.

Verletzt oder krankheitsbedingt fehlen werden heute gleich vier Spieler. Erek Virch, der mit seinem gebrochenen Ellenbogen noch eine ganze Weile zum Zuschauen verdammt sein wird, Walther Klaus und Hannes Albrecht, die hoffentlich schon nächste Woche wieder eingreifen können und Robin Slanina, der krank zu Hause bleiben musste. Mit dabei, quasi aus dem Flieger, rein ins Geschehen, ist Ian Farrell. Angeführt wird das Team von den neu gewählten Kapitänen. Florian Eichelkraut wurde mit deutlicher Mehrheit wieder zum Kapitän gewählt. Ihm zur Seite stehen werden Marvin Miethke und Joonas Riekkinen.

„Wir sind froh, einen großen Kader und in der Vorbereitung viel versucht zu haben“, sagt Sven Gerike mit Blick auf sein Team. „Die erneut nötigen Umstellungen fallen deshalb nicht zu sehr ins Gewicht.“
Elmar Schmitz und seine Krefelder Kollegen haben lange kämpfen müssen, bis sie wieder für die Oberliga melden und ihr Projekt weiterführen durften. Etatkürzungen der Krefeld Pinguine (DEL), sorgten beinahe für das Ende der U23 Mannschaft in der Oberliga Nord. Aber es wurden Sponsoren gefunden, die an diese Nachwuchsförderung glauben. Mit Ex-DEL-Torhüter Patrick Klein, konnten die Verantwortlichen den Weggang von Nils Kapteinat definitiv kompensieren. Mit Anakin Tessier und Marcel Mahkovec haben die Krefelder zwei junge Importstürmer in ihren Reihen, die sich auf diesem Weg für höhere Aufgaben qualifizieren wollen. Der Leitwolf ist weiterhin Ex-Nationalspieler Adrian Grygiel. Er hat dem jungen Team schon in der letzten Saison mit seiner Klasse und seiner Erfahrung den Stempel aufgedrückt.

„Nach der langen und intensiven Vorbereitung freuen wir uns nun, dass es endlich losgeht. Ich wünsche mir für meine Mannschaft, dass wir gut in die Saison starten und gleich heute die ersten Punkte holen.“, so Coach Gerike kurz vor Abfahrt nach Krefeld. Anbully ist um 17:15 Uhr. Das Spiel wird live übertragen und aufgrund eines Krankheitsausfalles im Krefelder Moderationsteam von unserem Sprade.TV-Kommentator Steve Denner kommentiert.