Deutliche Niederlage der Black Hawks in Deggendorf

Deutliche Niederlage der Black Hawks in Deggendorf

Die Passau Black Hawks mussten sich im dritten Testspiel beim Deggendorfer SC mit 8:2 geschlagen geben. Deutlich sah man den Black Hawks die harten Trainingseinheiten und die kurze Vorbereitung an. Erst zwei Trainingswochen konnte die Mannschaft von Ales Kreuzer auf dem Eis verbringen. Der Deggendorfer SC hingegen präsentierte sich eingespielt, fit und vor dem Tor abgebrüht. „Jede Spiel, jede Trainingseinheit hilft uns weiter zum Saisonstart fit zu sein. Wichtig ist es am 06. November zum Start der Liga bestmöglich vorbereitet zu sein“. so Trainer Ales Kreuzer. So sah man im Spiel der Habichte noch Probleme im Spielaufbau sowie in der Abstimmung der einzelnen Reihen. Die Black Hawks hatten allerdings auch Chancen noch weitere Tore zu erzielen, scheiterten immer wieder am Deggendorfer Schlussmann. „Wir hatten unsere Chancen und haben einige gute Angriffe gefahren“. Es gilt nach dem Spiel festzuhalten, dass sich die Black Hawks Mannschaft bis zum Ligastart noch in allen Mannschaftsteilen steigern muss. Gute Ansätze und Potential haben die Habichte gegen Deggendorf – insbesondere aber gegen den EV Landshut - bereits gezeigt.

Menü schließen