You are currently viewing Der SC Riessersee gibt die ersten Abgänge bekannt

Der SC Riessersee gibt die ersten Abgänge bekannt

Die obligatorischen Saisonabschlussgespräche zwischen Spielern und dem Trainerstab sind mittlerweile beendet. Viel wurde geredet in der vergangenen Woche und die abgelaufene Saison detailliert analysiert. Die Aufarbeitung der abgelaufenen Spielzeit ergab die ersten Personalentscheidungen beim SC Riessersee. Nicht mehr im Dress der weiß-blauen auflaufen werden in der kommenden Saison der dritte Torhüter Hannes Kiefer, die drei Verteidiger Alexandre Perron-Fontaine, Filip Hadamczik, Youngster Kilian Raubal sowie Stürmer David Seidl.

„Wir danken allen Spielern für ihren Einsatz und wünschen ihnen viel Erfolg für die weitere Laufbahn und privat alles Gute und viel Gesundheit.“, bedankte sich der Headcoach der Weiß-Blauen Pat Cortina bei den Spielern die den SCR verlassen.

Hannes Kiefer verbrachte insgesamt zwei Saisons unter der Alpspitze. Der 24-jährige brachte es dabei auf insgesamt zwei Einsätze im Dress des SC Riessersee. Der 29-jährige Kanadier Alexandre Perron-Fontaine wechselte erst Anfang Dezember zu den Werdenfelsern. In 27 Spielen sammelte der rechtsschießende Verteidiger insgesamt 13 Punkte. Auch Filip Hadamczik erweiterte im Laufe der Saison die Defensive der Werdenfelser. Von den Heilbronner Falken aus der DEL2 gekommen, gelangen dem 22-jährigen deutsch-tschechen insgesamt fünf Punkte in 23 Spielen.

Kilian Raubal wechselte vor der Saison aus der DNL des SC Riessersee zum Profiteam. Der 21-jährige spielte insgesamt 26 Spiele für seinen Heimatverein (2 Assists) und musste zum Ende der Saison aufgrund einer Corona-Erkrankung sowie Verletzungen längere Zeit pausieren: „ Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Identität. Leider konnten wir Kilian aufgrund vieler persönlicher Rückschläge im Laufe der Saison nicht die Eiszeit bieten die ein Spieler in seinem Alter benötigt um den nächsten Schritt zu machen und können ihm diese auch kommende Saison nicht garantieren. Kilian wird es in seiner Entwicklung helfen, bei einem anderen Verein viel Eiszeit zu bekommen.“, so Geschäftsführer Panagiotis Christakakis über den Abgang von Kilian Raubal.

David Seidl wechselte ebenfalls vor der Saison zum SC Riessersee und verbuchte in 31 Spielen insgesamt 13 Punkte.

Der Blick der Verantwortlichen richtet sich nach den abschließenden Analysen bereits auf die neue Spielzeit. In den kommenden Wochen werden die Personalplanungen sowie die stückweite Erneuerung und Verbesserung der Infrastruktur beim Traditionsclub weiter vorangetrieben.