Der Hauptrundenabschluss steigt in Füssen

Der Hauptrundenabschluss steigt in Füssen

Für den Deggendorfer SC steht das Ende der Hauptrunde der diesjährigen Oberligasaison an. Am morgigen Dienstag geht es für die Mannschaft von Trainer Chris Heid auswärts nach Füssen.

Während sich morgen Abend für den DSC entscheidet, gegen wen es in den Playoffs geht, steht das Saisonende für die Füssener bereits fest. Die Allgäuer werden nach der Beendigung der Hauptrunde mit dem elften Platz die Playoffs verpassen. Da es in dieser Spielzeit keinen Absteiger gibt, geht es für die Allgäuer damit direkt in die Sommerpause.

Zwar hat das morgige Spiel für den EV Füssen sportlich keinen Wert, dennoch wird sich die Mannschaft von Trainer Andreas Becherer von ihrer besten Seite aus der Spielzeit 2020/21 verabschieden wollen und es dem DSC so schwer wie möglich machen.

Im ersten Aufeinandertreffen in Füssen Mitte November zeigten die Allgäuer bereits, dass sie ein unangenehmer Gegner für den Deggendorfer SC sein können. Mit 6:5 bezwang der EVF damals den DSC.

Matchwinner in dem torreichen Spiel war damals Füssens Topscorer Samuel Payeur, der mit einem Hattrick glänzte.

Im Lager des Deggendorfer SC bereitet man sich konzentriert auf das Duell mit dem EV Füssen vor, um sich vor den Playoffs die bestmögliche Ausgangslage zu sichern. Spielbeginn am Dienstagabend in Füssen ist um 20 Uhr.