You are currently viewing Der Altmeister EV Füssen kommt an den Bodensee

Der Altmeister EV Füssen kommt an den Bodensee

Lindau (EVL) – Für die EV Lindau Islanders geht es im Heimspiel vor der Deutschland-Cup Pause am Sonntag (07. November / 18 Uhr) gegen den 16-maligen Deutschen Meister EV Füssen. Die Ostallgäuer sind in dieser Spielzeit zum ersten Mal im Eichwald zu Gast. Wie in den vergangenen Jahren auch, kann man eine harte und intensive Partie um die drei Punkte erwarten, wenn diese beiden Teams aufeinandertreffen. Das Spiel gibt es wie gewohnt auch Live über SpradeTV zu sehen.

Am Sonntag zum Heimspiel kommt der 16-malige Deutsche Meister EV Füssen in die Eissportarena im Eichwald. Die Duelle der beiden Teams waren in den vergangenen Spielzeiten, sowie auch in Testspielen, meist immer knappe und vor allem harte Auseinandersetzungen, in denen sich die Teams keinen Zentimeter Eis geschenkt haben. Ein solches Spiel können die Fans und Zuschauer auch in der kommenden Partie erwarten, wenn für es beide Mannschaften um die wichtigen drei Punkte gehen wird. Es ist für beide Kontrahenten das letzte Spiel, bevor es durch den Deutschland-Cup (12. – 14. November) in eine kurze Spielpause geht. Dieser Umstand kommt dann noch hinzu, denn alles was in diesem Spiel passiert, nimmt man mit in die beiden Trainingswochen vor den nächsten Spielen. Die Islanders wollen unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Pause gehen.

Der Start in die diesjährige Spielzeit ähnelt bei den Ostallgäuern jenem dem der Islanders. Man startete mit drei Niederlagen in die Saison, dann aber ließen die Füssener die Liga aufhören. Erst schlugen sie Memmingen mit 5:3, danach besiegten sie im folgenden Heimspiel auch noch den Deggendorfer SC mit 3:2. In den letzten Spielen gab es zwar zwei knappe Niederlagen gegen den EC Peiting und das Non-Plus-Ultra der Liga aus Weiden. Beide Male hielten die Ostallgäuer aber lange dagegen und gestalteten die beiden Partien spannend. Am meisten Augenmerk müssen die Islanders auf das Trio Eric Nadeau, Samuel Payeur und Julian Straub legen, das im Sturm der Füssener wirbelt. Mit Maximilian Hops und Leon van der Linde stehen als Förderlizenzspieler vom ESV Kaufbeuren (DEL2), auch immer wieder zwei Spieler im Team von Füssen, die aus der Jugend des EV Lindau stammen. Ob sie zu ihrem „Heimspiel“ mit an den Bodensee reisen werden, entscheidet sich wahrscheinlich erst sehr kurzfristig.

Im Zuschauerbereich, auf den Stehplätzen und der Sitzplatztribüne gibt es aktuell keine Maskenpflicht. Der Gastrobetrieb mit Ausschank von Alkohol ist ebenfalls möglich. Im Gastrobereich, Warteschlangen und in geschlossen Bereichen, wie auch auf den Außentoiletten gilt aber weiterhin Maskenpflicht.

Ein Einlass in die Eissportarena Lindau bei allen Spielen des Oberligateams der EV Lindau Islanders geht aktuell (mit Stand vom 05. November 2021) wie folgt:  

  • vollständig geimpft
  • Genesen (nicht älter als 6 Monate)
  • PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)
  • Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden)
  • Kinder und Jugendlichen entsprechend der Schultestungen

Um die Nachweise der Impfungen/Genesung/PCR-, und Schnelltestungen den Identitäten der Personen zuordnen zu können, müssen sich alle Zuschauer/innen beim Betreten der Eissportarena ausweisen können.

Kinder und alle Schüler (weil in der Schule regelmäßig getestet) haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus auch zu „3G“ Zutritt. Der Schülerausweis, muss als Ausweisdokument aber immer mitgebracht werden, andernfalls muss ein 3G-Nachweis vorliegen.

Für das Spiel gegen Füssen sind erneut sowohl die Parkplätze aus dem Altbestand der Eissportarena wie auch der Thermenparkplatz hinter den Kleingärten, kostenfrei nutzbar. – cs