You are currently viewing Deggendorfer SC vor wichtigem Duell mit dem EC Peiting

Deggendorfer SC vor wichtigem Duell mit dem EC Peiting

Am kommenden Freitag trifft der Deggendorfer SC um 20 Uhr auf heimischem Eis zu einem echten Sechs-Punkte-Spiel auf den EC Peiting.

Die Oberbayern stehen aktuell mit einem Spiel und sieben Punkten mehr auf dem vierten Tabellenplatz. Will der DSC den Abstand auf die Peitinger und die Spitzengruppe nicht zu groß werden lassen, muss die Mannschaft von Jiri Ehrenberger gegen den zuletzt stark auftretenden ECP punkten.

Mit nur zwei Siegen nach Verlängerung in fünf Spielen waren die Peitinger wenig erfolgreich in die neue Saison gestartet. Seitdem ist die Mannschaft von Neu-Trainer und Ex-Spieler Anton Saal aber kaum aufzuhalten. Mit acht Siegen aus den letzten neun Partien kletterten die Oberbayern bis auf den vierten Tabellenplatz.

Insgesamt gab es beim EC Peiting nur wenige Änderungen im Sommer. Neben Verteidiger Dennis Neal und den beiden jungen Akteuren Pius Seitz und Aziz Ehliz den Verein. Am schwersten gewogen dürfte der Abgang von Martin Hlozek gewogen haben. Der letztjährige Rookie des Jahres wechselte im Sommer zu den Ravensburg Towerstars. Neu hinzu kamen Rückkehrer Florian Stauder und mit Marco Habermann von den Blue Devils Weiden ein sehr erfahrener Stürmer. Bei den Kontingentspielern musste Verteidiger Martin Mazanec weichen. Für den Tschechen nahmen die Peitinger den finnischen Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa unter Vertrag.

DSC-Coach Jiri Ehrenberger kann aller Voraussicht nach am Freitag auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Wer von den Kontingentspielern auflaufen wird, entscheidet sich kurzfristig.

Spielbeginn am Freitagabend ist um 20 Uhr. Die Partie wird auf SpradeTV übertragen. Da der Landkreis Deggendorf kein Hotspot mehr ist, dürfen am Freitag theoretisch wieder Zuschauer ins Stadion. Hinsichtlich Umsetzung wird der Deggendorfer SC eine separate Meldung aufsetzen und kommunizieren.