Deggendorfer SC mit deutlichem Auswärtssieg in Lindau

Deggendorfer SC mit deutlichem Auswärtssieg in Lindau

Einen deutlichen Auswärtserfolg konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend in Lindau feiern.
Vor 607 Zuschauern beim Lindauer Familientag bezwang das Team von Trainer Dave Allison die heimischen Islanders deutlich mit 3:7.

Optimaler Start aus Sicht des DSC

Das Spiel begann zunächst optimal aus Sicht des DSC. Gerade einmal 14 Sekunden waren gespielt, da klingelte es im Lindauer Tor. Auf Zuspiel von Stéphane Döring erzielte David Seidl seinen das 0:1. In den darauf folgenden Minuten entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der die Hausherren in der neunten Spielminute den Ausgleich erzielten. Auf Pass von Florian Lüsch war es Simon Klingler, der Zabolotny zum 1:1 überwand. Mit diesem Spielstand ging es auch hinein in die erste Pause.

Das zweite Drittel

Im zweiten Abschnitt waren es erneut die Deggendorfer, die den besseren Start erwischten. Im Powerplay war es René Röthke, der seine Farben in der 22. Minute mit 1:2 in Führung brachte. Der DSC blieb dran und konnte nur knapp vier Minuten später auf 1:3 stellen. Jungspund Filip Reisnecker traf nach Zuspiel von Andrew Schembri. Zwar war der Spielverlauf im restlichen Drittelverlauf ausgeglichen, weitere Treffer fielen jedoch nicht mehr, sodass es mit einer 1:3 Führung in die Kabine ging.

Der Schlussabschnitt

Im Schlussabschnitt erwischten erneut die Deggendorfer den besseren Start. In Unterzahl vollendete Johannes Brunner in der 45. Minute einen Konter zum 1:4. Doch noch im selben Unterzahlspiel kamen die Lindauer erneut heran. Brent Norris schob freistehend ein zum 2:4. Die Islanders hatten nun Blut geleckt und holten eine halbe Minute später zum Doppelschlag aus. Erneut war es Florian Lüsch, der für die Hausherren traf. Doch die Gäste ließen sich nicht aus der Bahn werfen. In der 52. Minute bediente Thomas Greilinger mit einem tollen Pass den mitgelaufenen Andreas Gawlik, sodass der Deggendorfer Offensivverteidiger nur noch den Schläger hinhalten musste. Knapp zwei Minuten vor Ende der Partie dann die Entscheidung. Thomas Greilinger erhöhte mit einem platzierten Schuss auf 3:6 und beseitigte damit sämtliche Restzweifel. In der Schlussminute legten der DSC noch einen drauf. Erneut war es Andreas Gawlik, der mit einem satten Handgelenkschuss Lindaus Keeper Di Berado überwand.

Am kommenden Freitag geht es für das Team von Trainer Dave Allison weiter nach Füssen. Spielbeginn im Allgäu ist um 19:30 Uhr.

Menü schließen