You are currently viewing Deggendorfer SC bezwingt die Passau Black Hawks

Deggendorfer SC bezwingt die Passau Black Hawks

Der Deggendorfer SC bleibt auch im vierten Niederbayernderby der Saison siegreich. Vor 750 Zuschauern in der Passauer Eisarena setzte sich die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger am Sonntagabend mit 1:2 durch.

Die Anfangsminuten glichen sehr den ersten Duellen beider Teams in dieser Saison. Die Black Hawks spielten aggressiv und setzten den DSC früh unter Druck. Viele Ungenauigkeiten sorgten dafür, dass die Passauer mehr Spielanteile hatten. Die Hausherren belohnten sich schließlich in der 13. Minute mit dem 1:0. Im Powerplay verwertete Niklas Pill einen Abpraller vor dem Tor von Timo Pielmeier zum Passauer Führungstreffer. Ab diesem Treffer schien der DSC etwas besser in die Partie zu kommen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten, die jedoch alle von Leon Meder im Tor der Passauer zunichte gemacht wurden. Mit der knappen Black Hawks Führung ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt blieben die Deggendorfer am Drücker und erzielten in der 27. Minute den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer. Im Powerplay schlenzte Ondrej Pozivil den Puck Richtung Tor und Lukas Miculka fälschte unhaltbar zum 1:1 ab. Der DSC holte zum Doppelschlag aus und 18 Sekunden nach dem Ausgleich zappelte der Puck wieder im Passauer Tor. Einen schnell vorgetragenen Konter vollendete Liam Blackburn zur erstmaligen Deggendorfer Führung. Der DSC blieb weiterhin am Drücker, konnte aber keinen Treffer nachlegen. Auf der Gegenseite versuchten die Hausherren mit Kontern gefährlich zu werden, aber auch sie sollten im zweiten Abschnitt ohne weiteren Treffer bleiben, sodass es mit der knappen DSC-Führung in die zweite Pause ging.

Im Schlussabschnitt bemühten sich die Passauer noch einmal zurück in die Partie zu kommen, doch der DSC verteidigte über weite Strecken geschickt und ließ kaum Großchancen für die Hausherren zu. Auf der Gegenseite bot sich den Deggendorfern ebenfalls noch die ein oder andere Einschussmöglichkeit, jedoch hatten die Hausherren mit Leon Meder an diesem Abend einen sicheren Rückhalt, sodass es beim 1:2 nach 60 Minuten blieb.

Bereits am kommenden Mittwoch geht es für den Deggendorfer SC weiter mit dem nächsten Auswärtsspiel. Zu Gast ist die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger auswärts bei den Starbulls Rosenheim.