David Seidl verlässt den Deggendorfer SC

David Seidl verlässt den Deggendorfer SC

Das gehört auch zum Eishockey-Geschäft: Ein Spieler, den der DSC gerne weiter in seinen Reihen gehabt hätte, sucht nach einer neuen Herausforderung und verlässt dazu seinen Heimatverein. David Seidl wird nächste Saison nicht mehr für den Deggendorfer SC auflaufen.

Für den Sportlichen Leiter André Schmidt ein Abgang, der schmerzt: „David ist ein Deggendorfer Eigengewächs, das wir gerne behalten hätten. Letztlich hat er sich aber entschieden, eine neue Herausforderung zu suchen. Das muss man respektieren. Wir blicken da auch über den Tellerrand: Für seine persönliche Entwicklung ist es grundsätzlich förderlich, neue Erfahrungen in einer neuen Umgebung zu sammeln.“ Eine Tür will Schmidt aber offenhalten: „Selbstverständlich würden wir uns freuen, wenn David irgendwann wieder im DSC-Trikot auflaufen würde.“

Der Deggendorfer SC bedankt sich bei David Seidl für seine Leistungen für den DSC und wünscht ihm alles Gute und Erfolg auf seinem weiteren sportlichen und privaten Lebensweg.