Dauerkarteninformation SC Riessersee

You are currently viewing Dauerkarteninformation SC Riessersee

Die zurückliegende Spielzeit war eine außergewöhnliche – nicht nur für den SC Riessersee. Die Covid19- Pandemie beeinflusste den Alltag und den Eishockeysport ganz erheblich. Das Fehlen der Fans während der ganzen Saison und die täglichen, strengen Hygienevorkehrungen machte die vergangene Saison zu einer Belastungsprobe. Umso mehr sehnen sich Spieler, Fans, Verantwortliche und Partner nach Normalität – und einer Rückkehr der Zuschauer in die Stadien.

„Jeden Tag erreichen uns mittlerweile Anfragen zum Dauerkartenverkauf für die kommende Saison“, betont Pana Christakakis, der Geschäftsführer der SCR-Eishockey-GmbH. „Zu gerne würden wir sofort mit dem Verkauf beginnen, doch sind die Entwicklungen und Aussichten zum Saisonstart aktuell noch nicht vorhersehbar.“ Die Zulassung von maximal 25.000 Zuschauern in der kommenden Fußballbundesliga-Saison stellt für die Vereinen einen Lichtblick dar. Unklar sind jedoch weiterhin die Bedingungen für die Fanrückkehr zu Sportveranstaltungen in Indoor-Arenen. „Diese Ungewissheiten beeinflussen unsere Planungen bezüglich der Dauerkarten und haben uns dazu veranlasst, mehrere Varianten auszuarbeiten. Trotzdem warten wir aktuell auf die weitere Vorgehensweise und Öffnungsschritte der Bundes- und Landesregierung.“

Daher haben die Verantwortlichen entschlossen, mit dem Verkauf von Saisontickets noch zu warten. „Wir wissen um die Sehnsucht aller Fans, endlich wieder Live-Eishockey erleben zu dürfen. Auch wir lechzen nach unseren Anhängern in den Stadien, denn die vergangene Saison hat uns gezeigt wie wichtig Fans für diesen Sport sind“, betont Christakakis. „Wir alle spüren dank der Entwicklung der vergangenen Wochen eine gewisse Aufbruchstimmung und ein Stück weit eine Rückkehr zur Normalität, auch in Bezug auf Großveranstaltungen. Wir hoffen daher, Ende Juli oder Anfang August mit dem Dauerkartenverkauf beginnen zu können.“ Dass die Fans nachfragen, Interesse am Oberligisten zeigen, freut den Geschäftsführer. „Aber wir müssen noch um etwas Geduld bitten.“

Auch mit den Tickets der vergangenen, fast komplett zuschauerfreien Saison haben sich die Verantwortlichen auseinandergesetzt. „Wir möchten diejenigen, die die Variante Riessersee gewählt hatten, belohnen. Wir haben uns ein kleines Dankeschön überlegt, das wir gemeinsam mit dem Start des Dauerkartenverkauf bekannt geben werden“, kündigt Christakakis an.