You are currently viewing Das grün-weiß-rote Trainerteam bleibt komplett an Bord!

Das grün-weiß-rote Trainerteam bleibt komplett an Bord!

Lars Gerike und Johan Merbah komplettieren auch in der Spielzeit 2022/23 das Trainerteam des Herner Eissportvereins. Beide fungieren in der kommenden Saison weiter als Assistenz-Coach von Chef-Trainer Danny Albrecht.

„Lars ist einfach meine rechte Hand. Wir haben einen Top-Austausch und ich freue mich sehr, dass er auch im kommenden Jahr mit dabei ist“, macht Albrecht aus seinem Herzen keine Mördergrube. Gerike ist seit Februar 2019 Assistenz-Coach beim Herner EV. In seiner Zeit als Profi absolvierte der gebürtige Berliner drei DEL-Spiele für die Eisbären. 1996 wechselte er erstmals an den Gysenberg, der ihn in seiner Laufbahn immer wieder gerne aufnahm. War es 2002 die Herner EG, so wechselte Gerike auch 2010 nochmal nach Herne. Zwischendurch ging er unter anderem für die Schalker Haie, die Revierlöwen Oberhausen oder die Füchse Duisburg auf das Eis.

Mittlerweile ist er seit mehr als drei Jahren im Trainerteam der Miners tätig. Die Ausführung dieser oft stressigen Arbeit ist ihm umso höher anzurechnen, da Gerike noch einem Vollzeit-Job außerhalb des Eishockey-Sports nachgeht. „Das ist sehr hart und manchmal für die Familie auch ein bisschen viel, aber Lars lebt Eishockey. Wir sind uns bei sehr vielen Sachen in der Ausrichtung sehr ähnlich und einig. Ab und zu muss er nur meinen Offensivdrang zügeln“, erklärt Danny Albrecht.

Ebenfalls weiter an Bord ist Johan Merbah. Der Franzose, der vor der Saison 2021/22 als Athletikcoach und Performance Director nach Herne kam, wird nun sukzessive mehr Aufgaben übernehmen. Unter anderem gehört die Kommunikation und Terminabsprache mit Ärzten, Physiotherapeuten und der weiteren medizinischen Abteilung zur Erweiterung seines Tätigkeitsfeldes.

Merbah verfügt über einen Doktortitel in Bereich der „Biomechanics“ und führt zudem für die Universität im kanadischen Montreal Untersuchungen über die Folgen von Gehirnerschütterungen durch. „Ich habe in meinen 21 Jahren im Profigeschäft niemanden gesehen, der so gut und fit ist, was die Arbeit mit den Sportlern betrifft. Er war in der letzten Saison mein bester Neuzugang und hat es sich absolut verdient, in der kommenden Spielzeit mehr Aufgaben zu übernehmen“, freut sich Danny Albrecht über die Unterstützung des Franzosen, der  selbst Eishockey-Torhüter in Toulon war.

lars johan 22 23