You are currently viewing Crocodiles verpflichten Philip Kuschel

Crocodiles verpflichten Philip Kuschel

Die Crocodiles Hamburg haben Philip Kuschel verpflichtet. Der Verteidiger wechselt aus der DEL2, von den Lausitzer Füchsen, an die Elbe und erhält einen Vertrag bis 2023.

„Ich habe mich nach einer Alternative zu den Lausitzer Füchsen umgesehen und da war Hamburg meine erste Wahl. Ich war zwar nur kurz hier, habe mich aber sehr wohl gefühlt. Deswegen bin ich froh, dass sich der Kreis hier schließt. Ich möchte über Eiszeit schnell in den Rhythmus kommen und Selbstvertrauen tanken, um dem Team meine beste Leistung bieten zu können“, sagt Philip Kuschel.

Der in der Lausitz geborene Verteidiger wurde beim ES Weißwasser ausgebildet und spielte von 2014 bis 2018 für die Eisbären Juniors Berlin. Zur Saison 2017/18 wurde der 24-Jährige von den Lausitzer Füchsen unter Vertrag genommen und zur Spielzeit 2018/19 mit einer Förderlizenz für die Crocodiles ausgestatten. Für die Hamburger lief Kuschel in zehn Spielen auf, erzielte zwei Tore und bereitete fünf Treffer vor. Im Dress der Füchse lief der Abwehrmann von 2017 bis 2022 in 206 DEL2-Spielen auf und sammelte 29 Scorerpunkte.   

„Philip hat bei seinem kurzen Aufenthalt in Hamburg einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Er ist ein technisch sehr versierter Verteidiger und ein guter Teamplayer. Mit seinen 24 Jahren hat er schon viel Erfahrung in der DEL2 gesammelt und wird uns mit Sicherheit helfen“, so Geschäftsführer Sven Gösch.

Philip Kuschel wird in Hamburg mit der Rückennummer 21 auflaufen.