Crocodiles sichern Playoffs durch Derbysieg

Crocodiles sichern Playoffs durch Derbysieg

Die Crocodiles Hamburg haben das Derby gegen die Hannover Indians am Freitagabend mit 1:4 (0:0/1:3/0:1) für sich entschieden. Mit dem Erfolg am Pferdeturm und durch die parallele Niederlage der Saale Bulls Halle gegen die Tilburg Trappers hat sich die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta fünf Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde die Teilnahme an den Playoffs gesichert. Der Abstand auf den siebten Tabellenplatz beträgt 16 Punkte.

Zur Partie gegen die Niedersachsen hatten die Crocodiles eine Überraschung in petto: Stürmer Eddy Rinke-Leitans lief für die Hamburger auf. Vor 4.014 Zuschauern erspielten sich die Hausherren ein Chancenplus, die Hochkaräter gab es allerdings auf der anderen Seite. Tore fielen im ersten Spielabschnitt aber nicht. Der Knoten platzte schließlich in der 26. Spielminute. Eine Drangphase der Indians wurde durch die Strafe von Hannovers Thomas Pape unterbrochen und die Gäste nutzten die daraus folgende Überzahlsituation. Patrick Saggau netzte zum 1:0 ein (26.). Ein Schock für die Gastgeber, die keine Minute später den nächsten Rückschlag zu verdauen hatten. Norman Martens erhöhte auf 2:0 und Eddy Rinke-Leitans konnte sich bei seiner Premiere als Vorlagengeber eintragen lassen (27.). Die Treffer kamen zum richtigen Zeitpunkt, doch die Indians erholten sich und kamen wieder ran. In Überzahl verkürzte Arnoldas Boldas auf 1:2 (33.). Kurz vor der Pausensirene stellte Thomas Zuravlev den alten Abstand allerdings wieder her (39.).

Das letzte Drittel gehörte den Hausherren, doch Geburtstagskind Kai Kristian erwies sich an seinem 29. Ehrentag mal wieder als sicherer Rückhalt der Hanseaten. Elf Schüsse entschärfte der Schlussmann, bevor André Gerartz in der letzten Minute den Sack zu machte. Der Angreifer traf ins verwaiste Tor der Indians, die mit einem weiteren Feldspieler den Anschluss erzwingen wollten.

„Das war hier heute bis dato mit das wichtigste Spiel des Jahres. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt, es war ein sehr hartes und intensives Spiel. Wir hatten wenige Torchancen, waren aber sehr effizient und haben unser Powerplay gut genutzt. Wir haben am Schluss alles rein geworfen. Wir wollten die drei Punkte mit nach Hause nehmen, das hat man gemerkt. Das ist uns gelungen und um so schöner macht es meinen Geburtstag heute“, sagte Kai Kristian.

Menü schließen