Crocodiles gewinnen Nachholspiel gegen Diez-Limburg

Crocodiles gewinnen Nachholspiel gegen Diez-Limburg

Die Crocodiles Hamburg haben das Nachholspiel am Dienstagabend bei den EG Diez-Limburg Rockets mit 4:1 (0:0/2:0/2:1) gewonnen.

Neben Rico Rossi, Max Schaludek, Vojtech Suchomer, Dennis Reimer und Tom Kübler musste am Dienstag auch noch Verteidiger Yannis Walch passen. So trat die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta zwar nur mit 14 Feldspielern an, war aber von Beginn an spielbestimmend. Doch wie schon gegen den Herner EV haperte es an der Chancenverwertung. Die von Verletzungspech gebeutelten Crocodiles mussten nach rund zehn Minuten den nächsten Rückschlag wegstecken: Adam Domogalla musste das Spiel humpelnd beenden, der Trainer die Reihen neu formieren. Dennoch blieben die Gäste am Drücker und belohnten sich schließlich in der 27. Minute. Fabian Calovi steckte auf Michal Bezouska durch, der Rockets-Schlussmann Jan Guryca mit einem Schuss in den Winkel keine Chance ließ. Der Vorlagengeber schlug dann in Überzahl selbst noch zu: Zwei Sekunden vor der Pausensirene lenkte Calovi einen Schuss von Norman Martens durch die Beine von Guryca und erhöhte auf 2:0 (40.).

In dem von vielen Strafzeiten geprägten Spiel war es erneut eine Überzahlsituation, die die Gäste endgültig auf die Siegerstraße brachte. Michal Bezouska schnappte sich im eigenen Drittel die Scheibe, ließ die gegnerische Defensive stehen und traf zum 3:0 (44.). Die Rockets konnten zwar durch Marc Stähle auch noch einen Treffer erzielen (52.), doch die Antwort der Hamburger folgte nur acht Sekunden später durch Thomas Zuravlev.

„Heute hat wieder jeder für seinen Nebenmann geackert. Das war eine starke Teamleistung, an die wir am Freitag anschließen müssen. Vor allem für das Selbstvertrauen war der Sieg wichtig“, sagte Doppelpacker Michal Bezouska.

Am kommenden Freitag empfangen die Crocodiles Hamburg den Krefelder EV.

Menü schließen