You are currently viewing Crocodiles gewinnen in Diez

Crocodiles gewinnen in Diez

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel gegen die EG Diez-Limburg Rockets am Dienstagabend mit 10:3 (2:1/6:1/2:1) gewonnen.

Im Endspurt um die direkte Playoff-Qualifikation hat die Mannschaft von Trainer Henry Thom den nächsten Erfolg gefeiert. Ohne Kapitän Norman Martens (fehlte aus beruflichen Gründen) und Dominic Steck starteten die Hamburger verhalten in die Partie, konnten durch den Treffer von Carl Zimmermann aber eine frühe Führung feiern (6.). Im Angriff waren die Gäste in der Folge aber zu verspielt und verpassten es, den Vorsprung auszubauen. David Lademann bestrafte das und glich in der 15. Minute aus. Erst in der 20. Minute kamen die Hanseaten durch das 2:1 von Harrison Reed wieder in die Spur.

Im zweiten Spielabschnitt drehten die Crocodiles auf. Adam Domogalla (26.), Victor Östling (28.), Thomas Gauch (28.), Patrick Saggau (32.), Yannis Walch (32.) sorgten für klare Verhältnisse und stellten auf 7:1. Niko Lehtonen konnte den Elbstädtern mit dem 7:2 kurz den Wind aus Segeln nehmen (33.), bevor Adam Domogalla mit seinem zweiten Treffer den alten Vorsprung wieder herstellte (35.).

Im letzten Drittel war die Luft etwas raus, die Spieler um Kapitän Dominik Lascheit machten es aber dennoch zweistellig. Max Schaludek (46.) und Sam Verelst (48.) erhöhten auf 10:2. Konstantin Firsanov konnte mit dem 10:3 in Überzahl nur noch Ergebniskosmetik betreiben (51.).

„Wir haben unsere Aufgabe letztendlich souverän erfüllt. Wir müssen jetzt weiter so marschieren, Freitag haben wir wieder einen direkten Konkurrenten vor der Brust“, sagte Yannis Walch.