You are currently viewing Crocodiles gewinnen auch das Rückspiel gegen Hamm

Crocodiles gewinnen auch das Rückspiel gegen Hamm

Die Crocodiles Hamburg haben auch das direkte Rückspiel gegen die Hammer Eisbären am Dienstagabend mit 7:0 (0:0/4:0/3:0) gewonnen.

Der Kader der Hamburger blieb im Vergleich zu Montag unverändert, nur im Tor gab es eine Rotation: Nils Kapteinat ersetzte Kai Kristian.

Beiden Mannschaften war zu Beginn der Partie anzumerken, dass die letzte Begegnung keine 24 Stunden zuvor beendet wurde. Wenig Tempo, wenige zwingende Aktionen zum Tor und ein am Ende auch torloses erstes Drittel hatte wenig Unterhaltungswert. Erst im zweiten Abschnitt zeigten die Hanseaten mehr Spielfreude und fanden schließlich auch ein Mittel, um Hamms Daniel Filimonow zu überwinden. Erst fälschte Sam Verelst einen Schuss von der blauen Linie ab (24.) und in der 35. Minute tat Thomas Zuravlev ihm gleich. Eine verdiente Führung, die Max Schaludek in der 36. Minute mit einem schön herausgespielten Powerplaytor auf 3:0 erhöhte. Als Adam Domogalla per Nachschuss noch vor der Pause das 4:0 erzielte (39.), roch es bereits nach einer Vorentscheidung.

Im letzten Drittel ließen die Kräfte der wacker verteidigenden Eisbären zusehends nach und die Crocodiles konnten die Führung noch ausbauen. Thomas Zuravlev per Bauerntrick (50.), Dominik Lascheit (52.) und Thomas Gauch (57.) erhöhten auf 7:0.

„Drei Spiele in Folge zu Null zu spielen kann sich sehen lassen. Wir haben unseren Job gemacht und waren heute auch torhungriger. Am Freitag müssen wir aber noch nachlegen“, sagte Thomas Gauch.